Gedenkamt für Andreas Bäuerl aus Atzing in Wildenwart

Andrea Aschauer —  7. Oktober 2015

Ein Gedenkamt für den im Alter von 68 Jahren verstorbenen und in Atzing aufgewachsenen Andreas Bäuerl wurde in der Pfarrkirche „Christkönig“ in Wildenwart gefeiert. Dabei erinnerte Pfarrer Klaus Hofstetter daran, dass Andreas Bäuerl vor seinem Wegzug nach München in Wildenwart Ministrantendienste leistete und in Prien den Beruf des Buchdruckers erlernte. Eng verbunden war der Verstorbene mit den Ortsvereinen von Wildenwart und Atzing. Im Beisein der Fahnenabordnungen vom Veteranen- und Kriegerverein Wildenwart und vom Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing erinnerten die Vorstände Heinrich Rehberg und Anton Hötzelsperger daran, dass Andreas Bäuerl den Ortsvereinen 50 Jahre die Treue hielt und bei beiden Vereinen mehrfache Auszeichnungen erhielt. In guter Erinnerung bleibt Bäuerl vor allem als Ziach-Musikant, Schuhplattler und Theaterspieler. Das Gedenkamt wurde von Volksmusikanten-Freunden des Verstorbenen aus München musikalisch gestaltet, die Beerdigung von Andreas Bäuerl fand auf dem Waldfriedhof in München statt.

Foto: Hötzelsperger  – Andreas Bäuerl

Andrea Aschauer

Nachrichten