Gekonnter Gebirgsschützen-Einsatz für Kreuz in St. Salvator

Vielfach unbeachtet, wenn man um die Kurve bei der Filial- und Wallfahrtskirche St. Salvator (Gemeinde Rimsting) fährt, ist die große Christus-Figur an der Ostseite des Friedhofs. Aufgrund der Witterungseinflüsse hat sich für dieses sakrale Kunstwerk ein Renovierungsbedarf ergeben. Paul Panzer von den Priener Gebirgsschützen hat sich bereit erklärt, den Christus-Körper wieder zu restaurieren. Der Ehrenoberleutnant wandte dafür ca. 30 ehrenamtliche Stunden auf, um das zum Teil beschädigte Kunstwerk von Grund auf zu restaurieren und fehlende Nägel wieder zu ersetzen. Außerdem wurde am rund 40 Kilogramm schweren Corpus aus Zinn–Zink Legierung der vorhandene Strahlenkranz und der Rand des Schurzes neu vergoldet. Unterstützt wurde Paul Panzer bei seinen Bemühungen mit Materialspenden von der Marktgemeinde Prien und diversen Schweißarbeiten von Mitarbeitern des Priener Bauhof.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Kreuz-Restaurierung durch Paul Panzer sowie das inzwischen wieder im Friedhof von St. Salvator angebrachte Kruzifix

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg