Gaupreisplatteln in Unterwössen – von Ludwig Flug

Traditionell steht am Ende der Gaufestwoche im Chiemgau-Alpenverband das Gaupreisplattln. Die Trachtler der 23 Mitgliedsvereine und Zuschauer im gut besuchten Festzelt erwarteten spannende Wettkämpfe. In den beiden Klassen der Aktiven hat es einige Veränderungen durch Neuzugang gegeben. Es war Frage, wo sich dieser einordnen würde.Für die Veranstaltung hatten 152 Teilnehmer gemeldet. Auch wenn sie gut organisiert war und zügig voran kam, die Burschen plattelten vom Morgen bis über den Nachmittag hinaus. Am frühen Abend trat der stellvertretende Gauvorstand Georg Westner, Amerang, ans Rednerpult. Gerade für die jungen Burschen und ihren Anhang wurde es Nerven zerreißend, weil Westner die Ehrung der Aktiven ganz ans Ende stellte. Doch dann war es heraus. Zuerst brach ein Höllenlärm bei den Bernauern aus: Ihr Franz Weingartner gewann in der Klasse Aktive Buam I. Es dauert einen Moment, ehe er sich aus dem Jubel seiner Freunde lösen konnte und mit einem Freudenjuchzer auf die Bühne sprang. Und dann ein paar Minuten später standen die Aktiven Buam II an. Da zerriss es die Schlechinger vor Freude über ihren Martin Schlagbauer. Für sie war es ohnehin ihr Tag: Das viel beachtete Gruppenplatteln, der erste Wettbewerb des Tages ging ebenfalls an sie.

Es war ein warmer Tag im Festzelt am Streichenweg. Aber die Trachtler aus der ganzen Region fieberten mit ihren Buam. Für jeden gab es den verdienten Beifall. Fingen die Buam die geschwind drehenden Dirndln besonders gelungen ein, gab es anerkennende Rufe und besonderen Applaus. Besonderen Applaus und anerkennende Blicke von der Musikkapelle bis ins Publikum erntete in der Altersklasse III mit deutlich über 60 Jahren der Schlechinger Franz Strohmayer. Der stellvertretenden Gauvorstand Westner tat verärgert. Strohmayer reihte sich vor ihm in die Ergebnisliste ein.

Die Gruppen plattelten den Heutauer, die Altersklasse I den Gauplattler , die Altersklasse II den Ribeaupierre und die Altersklasse III den Schlechinger. Die Aktiven I begannen mit dem Inzeller und plattelten im zweiten Durchgang den Mooswinkler mit Einfangen. Bei den Aktiven II war es der Ruhpoldinger Elfer und der Sulzberger. Wie die Musikkapelle Wildenwart mit 14 Musikanten unter Leitung von Sebastian Graf über den ganzen Tag den Takt vorgab, dass lobte Gauvorstand Michel Huber in seinem Schlusswort besonders.

Fünf Preisrichtermannschaften wechselten über den Tag. Das war mit dem Umstand geschuldet, dass einige von ihnen sich aktiv am Wettbewerb beteiligten. Das Gruppenplattln beurteilten Sepp Hacher, Marquartstein, Franz Summerer, Greimharting, Hermann Färbinger, Rottau, Klaus Aiblinger, Niederaschau, Viz Brandstetter, Unterwössen, und Lambert Huber, Wildenwart. In der Altersklasse I bewerteten Sepp Hacher, Marquartstein, Lorenz Obermüller, Prien, Andreas Hell, Schleching, Christoph Kaufmann, Hittenkirchen, Christian Zeininger, Unterwössen, und Sepp Spiegelberger, Wildenwart. Andreas Strohmayer, Reit im Winkl, Peter Thaurer, Prien, Hans Pfisterer, Übersee, Sepp Reiter, Niederaschau, Michael Pfaffinger, Hittenkirchen, und Martin Bauer, Fraßdorf, richteten in den beiden Altersklassen II und III. Die Aufgabe kam bei den Aktiven I Lorenz Mühlberger, Reit im Winkl, Christian Lechner, Höhenmoos, Anton Seitz, Franz Summerer, Greimharting, Engelbert Steiner, Übersee, und Christoph Bauer junior, Sachrang, zu. Die Aktiven II beurteilten Andreas Scheck, Marquartstein, Peter Reiter, Niederaschau, Andreas Hell, Staudach, Georg Fischer, Prien, Hermann Färbinger, Rottau, und Andreas Rummelsberger, Bernau. Abseits im Schulgebäude bekamen die Auswerter die Ergebnisse schnell in den Griff. „Sie bekommen vom Wettbewerb nichts mit, wissen aber als erste das Ergebnis“, schmunzelte der Thomas Stoib, Erster Gauvorplattler, als er ihnen für die Arbeit dankte. Es waren Gauschriftführer Jürgen Wiegmann, Rottau, Willi Singhartinger, Sachrang, Gautrachtenwartin Elisabeth Tengler, Übersee, und Brauchtumswartin Anja Voit, Oberwössen. Gauvorplattler Stoib hatte zusammen mit der Dirndlnvertreterin Anna Pfisterer, Andreas Hell und Maximilian Irlinger, Zweiter und Dritter Gauvorplattler,  durch den Nachmittag geführt.

Zum Abschluss der Gaufesttage in Unterwössen zog Gauvorstand Michel Huber Bilanz: „Schee war’s.“ In den Gaufesten sähe er, dass jeder Ort seine eigenen Stärke habe, so Huber. „Die Unterwössner haben das bewiesen. Ich erinnere vor allem an den gestrigen Abend, die Wessner Aufnocht“, so der Vorstand. „Ich sage ganz narrisch Vergelt‘s Gott und bedanke mich für die angenehme Zusammenarbeit.“

Die Ergebnisse des Gaupreisplattln im einzelnen: Aktive Gruppen (17 Teilnehmer) 1. Schleching, 2. Bernau, 3. Sachrang, 4. Rottau, 5. Marquartstein-Piesenhausen, 6. Niederaschau; Aktive Buam I (56) 1. Franz Weingartner, Bernau, 2. Andreas Rauch, Atzing, 3. Sepp Reiter, Niederaschau, 4. Hubert Zaiser, Schleching, 5. Christian Rosenwink, Wildenwart, 6. Sebastian Weingartner, Bernau; Aktive Buam II (48) 1. Martin Schlagbauer, Schleching,2. Andi Hell, Schleching, 3. Max Irlinger, Oberwössen, 4. Thomas Steiner, Übersee, 5. Sepp Hell, Schleching, 6. Andreas Hammberger, Sachrang; Altersklasse I (15) 1. Sepp Hamberger, Sachrang, 2. Sepp Stein, Hohenaschau, 3. Toni Seitz, Marquartstein-Piesenhausen, 4. Georg Fischer, Prien, 5. Franz Eder, Hohenaschau, 6. Donat Fischer, Bernau; Altersklasse II (11) 1. Andreas Rummelsberger, Bernau, 2. Thomas Rummelsberger, Bernau, 3. Franz Summerer, Greimharting, 4. Christian Lackerschmid, Prien, 5. Klaus Löhmann, Prien, 6. Siegfried Kurz-Hörterer, Unterwössen; Altersklasse III (8) 1. Lorenz Mühlberger, Reit im Winkl, 2. Andi Kaiser, Schleching, 3. Roland Polleichtner, Marquartstein-Piesenhausen, 4. Karl-Heinz Gasteiger, Marquartstein Piesenhausen.

Nach dem Gaupreisplattln in Unterwössen zeigt sich die neu formierte Gaugruppe des Chiemgau-Alpenverbandes. Sie setzt sich aus den jeweils ersten Zehn der Aktiven Buam I und II somit aus 20 Burschen zusammen. (hinten von links) Stellvertretender Gauvorplattler Andi Hell, Schleching Stellvertretender Gauvorplattler Maxi Irlinger, Oberwössen; Hubert Zaiser, Schleching; Anton Reiter, Niederaschau; Sepp Reiter, Niederaschau; Christian Rosenwink, Wildenwart; Sebastian Weingartner, Bernau; Sepp Hell, Schleching; Hans Pfisterer, Übersee; Gaudirndlvertreterin Anna Pfisterer, Übersee; Erster Gauvorplattler Thomas Stoib, Wildenwart, (vorne von links) Thomas Steiner, Übersee; Andreas Hamberger, Sachrang; Felix Löhmann, Prien; Matthias Reiter, Niederaschau; Max Schlosser, Frasdorf; Franz Weingartner (Sieger Aktive Buam I), Bernau; Martin Schlagbauer (Sieger Aktive Buam II), Schleching; Andreas Rauch, Atzing; Simon Zaiser, Schleching; Florian Kreppert, Rottau; Michi Memminger, Marquartstein-Piesenhausen.

Bericht und Bilder: Ludwig Flug

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg