Gaujugendtag in Neufahrn – Trotz Regen ein schönes Erlebnis

Wie aus Eimern regnete es in der Früh zu Beginn des Gaujugendtages 2016 des Loisachtaler Gauverbandes in Neufahrn. Der Trachtenverein „Veiglbergler“ Neufahrn mit ihrem 1. Vorstand Markus Schölderle  und seinen Vereinsmitgliedern haben im Vorfeld alles bestens organisiert, doch das Wetter machte einen Strich durch die Planung.Kurzer Hand wurde der Gottesdienst ins Festzelt verlegt und Pfarrer Manfred Wurzer staunte nicht schlecht als die ca. 500 Kinder und Jugendlichen aus 21 Vereinen aufmerksam seinen Worten zuhörten. „Selbstverwirklichung, ja nicht mit dem Strom schwimmen, individuell sein aber dennoch sich kleiden wie alle andere, um hipp und trendy zu sein ist heute das Ziel vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt“ so Wurzer. Wichtiger ist laut Wurzer das Miteinander: „Ihr die jungen Menschen in den Trachtenvereinen steht mit eurem Trachtengwand für Zusammenhalt und Gemeinschaft. Ich wünsche euch Mut, Seele und Kraft, denn mir braucha eich!“. Auch der 1. Bürgermeister der Gemeinde Egling Hubert Oberhauser, Gauehrenmitglied Hans Seestaller vom Oberlandler Gauverband und das Gauehrenmitglied des Loisachtaler Gauverbandes Manfred Nagler wohnten bereits der Messe bei.

Nach dem Gottesdienst wurde das anschließende Programm im Festzelt und im Vereinsheim der „Veiglbergler“ durchgeführt. An verschiedenen Spielstationen durften die Kinder Geschicklichkeit und Wissen testen. Sie waren voller Eifer beim Zielwerfen, beim Mundartpuzzle und auch beim Nagelschlagen. „Mhm wia hoast jetzt unser Gauvorstand ?, des is vei gar ned einfach!“ so eine junge Trachtlerin beim Trachtler- und Brauchtumsrätsel.  Die Stationen bereiten den jungen Trachtlerinnen und Trachtlern viel Freude und auch ihre Auftritte auf der großen Bühne absolvierten sie mit Stolz und großer Genauigkeit. Mühlradl, Siebenschritt und Schuahplattler, jeder Verein zeigte sich von seiner besten Seite und die Dürnstoana und Thanninger Blaskapellen spielten dazu schneidig auf. Zum Essen gabs HotDog und einen „Veigl“ –Burger  und das Bauernhof –Eis überzeugte alle, ob groß oder klein.

So verging der Vormittag wie im Flug und am frühen Nachmittag zeigte sich die Sonne am Himmel und die Freude war groß als man zum Festzug aufstellte und gemeinsam mit den Fahnenabordnungen der Vereine, der Dürnstoana Blasmusik und der Musikkapelle Thanning durch Neufahrn ziehen konnte. 1. Gauvorstand Sepp Ponholzer war sichtlich froh, dass der Gaujugendtag 2016 so einen Erfolg darstellte und dem Wetter zu trotz alles bestens verlief. In der anschließenden Preisverteilung, in der die drei Vereine mit den meisten Punkten bei den Spielstationen, Preise in Form von Süßigkeiten für die nächste Plattlerprobe gewinnen konnte siegten die Kinder und Jugendlichen vom Nachbarverein „St.Sebald“ Egling, vor den „Kirchstoaner“ Sindelsdorf,  gefolgt vom Trachtenverein „Seeröserl“ Ammerland- Münsing auf dem dritten Platz.

Ein schöner Gaujugendtag 2016 in Neufahrn ging am späten Nachmittag zu Ende und alle fuhren zwar erschöpft aber zufrieden nach Hause. Ein Dank geht an die „Veiglbergler“ Neufahrn  für das Ausrichten und die gute Organisation des Gaujugendtages und allen Vereinen im Gauverband die diese Veranstaltung für die Zukunft unseres Trachtenwesen, nämlich den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben so einen Tag zu erleben.

Andreas Wachs, Gaupressewart

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg