Fraueninsel hat neues Buch erhalten – Vorstellung im „Inselbräu“

Fraueninsel  (hö) – Über die Fraueninsel im Chiemsee gibt es schon viele Publikationen, insbesondere zu ihrer reichen Geschichte und zu ihrer kulturellen Bedeutung im Chiemgau. Bereichert werden die bisherigen Werke neuerdings von einem Buch, welches das profane Leben auf der Fraueninsel widerspiegelt. Vorgestellt wurde das Werk „Die Fraueninsel im Chiemsee“ beim „Inselbräu“.„Das kleine Fischerdörfchen mit seiner ganzen Blumenpracht und seinen malerischen Häusern wird in diesem Bildband lebendig“ – so heißt es in der Ankündigung für das Buch mit dem Titel „Die Fraueninsel im Chiemsee“ mit Bildern vom Herausgeber Stefan Hesz und mit Texten der vormaligen BR-Radio-Journalistin und Chiemgauerin Gabi Toepsch. Viele Jahre waren Fotograf und Texterin unterwegs, um ein Buch über das Kleinod Frauenchiemsee zu schaffen. Besonders interessant ist es, dass die Fraueninsel als ganzjährig lohnenswertes Ziel in ihren vier Jahreszeiten-Landschafts-Kleidern vorgestellt wird.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Buchvorstellung auf Frauenchiemsee zum Titel „Die Fraueninsel im Chiemsee“.  – u.a.: Fotograf Stefan Hesz und Autorin Gabriele Töpsch sowie Buchtitel

Weitere Informationen: www.verlagsgesellschaft-augsbuch.de – Buch ist auch im Klosterladen und im Priener Bahnhofskiosk erhältlich.

 

Rainer Nitzsche

Nachrichten