Flamingos – Südamerikanisches Flair am Chiemsee

Nicht wenig überrascht war der Fotograf Michael Neukum (vom Samerberg), als er weit entfernt rosa – orange Farbtupfer im Chiemsee sah. Tatsächlich Flamingos! Nach frostigen Stunden des Beobachtens machten ihm die 5 Tiere dann doch noch die Freude eines zwar sehr weit entfernte Vorbeifluges, dennoch entstanden  dabei diese Fotos. Seit wenigen Jahren werden am Chiemsee immer wieder einige Flamingos gesichtet, welche wohl aus einer privaten Haltung in Salzburg stammen.

Die derzeitigen frostigen Temperaturen dürften den Tieren nicht viel anhaben, da Flamingos in den Anden noch Höhen von bis zu 4700 m besiedeln und den Winter auf dem Altiplano bei bis zu -30°C verbringen. Anscheinend finden die Tiere auch passende Nahrung, auch wenn sie auf Planktonorganismen spezialisiert sind.

Ein genauer Blick mit dem Fernglas über unseren schönen Chiemsee kann derzeit also für Überraschungen sorgen…

Fotos: Michael Neukum

 

Rainer Nitzsche

Nachrichten