Feuerwehr Atzing gratuliert als Patenverein der Feuerwehr Wildenwart

Das gute Miteiander in der Wildenwarter Dorf- und Vereinegemeinschaft kam beim jüngsten Feuerwehrfest auch dadurch zum Ausdruck, dass die Atzinger Wehr als Patenverein eine besondere Gratulation machten. Als im Jahr 1876 in Wildenwart eine Feuerwehr gegründet wurde, da waren auch noch Männer aus dem Gebiet um Atzing dabei. Erst im Jahre 1904 wurde dort eine eigene Feuerwehr ins Leben gerufen. Die Atzinger Wehr war dann 1976 beim 100jährigen Jubiläum der FFW Wildenwart Patenverein und nunmehr beim 140jährigen Fest in Wildenwart wartete die Feuerwehr von Atzing als Göd mit einer besonderen Gratulation auf. Die Atzinger Vorstände Andreas Riepertinger und Hans Fischer sowie die Kommandanten Hans-Peter Riepertinger und Paul Huber junior überreichten ihren Vorstands- und Kommandanten-Kollegen von Wildenwart ein voll mit Biermarken gefülltes Krügerl. Dieses soll – so vereinbarte man – im Herbst bei einer gemeinsamen Fahrt zum Tegernseer Bräustüberl miteinander geleert werden.

Fotos:  Hötzelsperger – Atzinger Feuerwehr gratuliert als Patenverein der FFW Wildenwart zum 140jährigen Jubiläum.

Von links: Alfred Vordermaier (2. Kommandant), Michael Ramsl (1. Vorstand), Hans Fischer, Andreas Riepertinger, Hans-Peter Riepertinger und Paul Huber junior (FFW Atzing) sowie die Wildenwarter Kommandanten Florian Fischer und Martin Zettl.

Nähere Informationen: www.ffw-wildenwart.de

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg