Festival 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot 2016 – Beginn am Freitag, 22. Juli

Der Bayerische Brauerbund und die Privaten Brauereien Bayern machen zum Jubiläum ein ganz großes Fass auf: Mitten in München zeigen vom 22. bis 24. Juli 2016 über 100 bayerische Brauereien was wahre Braukunst bedeutet und traditionelles Brauhandwerk bewirkt. Vom Odeonsplatz bis zum Wittelsbacherplatz, von der Brienner Straße bis zur Ludwigstraße dreht sich beim Festival 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot alles um traditionelle, aber auch neu interpretierte Bierspezialitäten, alle gebraut nach der Maßgabe des Bayerischen Reinheitsgebotes. Zwar feiern Bayerns Brauer den Erlass des Gebotes jedes Jahr am 23. April mit dem Tag des Bieres am Münchner Bierbrunnen und mit vielen Brauereifesten quer durch Bayern. Doch in Jubiläumsjahr haben sich die beiden Brauereiverbände für Bierfans aus Nah und Fern etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Genuss und Spaß pur

Drei Tage lang stehen der Genuss und das Erleben bayerischer Lebensart im Mittelpunkt. Typische Speisen aus allen Regionen Bayerns nach alten Rezepten unter modernen Aspekten mit viel Liebe gekocht, runden zusammen mit der gebotenen Biervielfalt das Erleben bayerischer Lebensart ab. Auf drei Bühnen führen bekannte Moderatoren durch ein unterhaltsames Programm mit vielfältigen Show-Einlagen und musikalischen Schmankerln. Mitfeiern, Mittanzen und Mitgenießen ist das Motto der drei Tage für die ganze Familie. Der Eintritt ist frei!

Programmhöhepunkte

Eröffnet wird das Festival am Freitag, dem 22. Juli um 12 Uhr auf der Bühne vor der Feldherrnhalle auf dem Münchner Odeonsplatz.

Gemeinsam mit der Bayerischen Bierkönigin Sabine-Anna Ullrich, dem Präsidenten des Bayerischen Brauerbundes, Georg Schneider, und dem Präsidenten der Privaten Brauereien Bayerns, Gerhard Ilgenfritz, wird Staatsminister Helmut Brunner vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten das Bier- und Brauereifestival „500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot“ offiziell eröffnen. Zuvor werden sie ab 11.30 Uhr verschiedene Aussteller auf der Probiermeile besuchen.

Am Sonntag, dem 24.07.2016 findet in der Zunftkirche der Brauer, der Pfarrkirche St. Peter, um 9:30 Uhr der Festgottesdienst statt.

Hauptzelebrant des Gottesdienstes ist der Abt des Klosters Weltenburg, Thomas Maria Freihart. Für die Predigt wird sich der Abt der Benediktinerabteil St. Bonifaz-Andechs, Dr. Johannes Eckert, verantwortlich zeichnen. Weitere Kozelebranten sind der Abt der Benediktinerabtei Scheyern, Markus Eller, und der Cellerar der Benediktinerabtei Ettal, Pater Johannes Bauer.

Mit Schwester Doris, der Braumeisterin des Klosters Mallersdorf, ist eine weitere Repräsentantin der in Bayern noch vorhandenen echten Klosterbrauereien in den Gottesdienst eingebunden.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes obliegt dem Landespolizeiorchester Bayern, das die „Gambrinus-Messe für Blasorchester“ des Komponisten und ehemaligen Südtiroler Landeskapellmeisters Gottfried Veit zur Aufführung bringt.

Anschließend erfolgt der Festumzug durch die Münchner Innenstadt. Für den Festzug, der mit einer großen Parade und einem Standkonzert auf dem Max-Joseph-Platz endet, haben sich 29 Brauereigespanne aus ganz Bayern angesagt.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

Bayerischer Brauerbund e.V.

Private Brauereien Bayern e.V.

www.bayerisches-bier.de

www.500Jahre-Reinheitsgebot.com

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg