Erster Kinderchortag der Erzdiözese in Prien am Chiemsee

Ein erster Kinderchortag der Erzdiözese München-Freising begann eindrucksvoll mit einem Gemeinschaftssingen in der voll besetzten Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ in Prien a. Chiemsee. Annähernd 300 Dirndl und Buam konnte als örtlicher Mitorganisator der Priener Kirchenmusiker Rainer Schütz willkommen heißen. Pfarrer Klaus Hofstetter freute sich ebenfalls über den sangesfreudigen Nachwuchs und er sagte: „Gerade heute am Tag der Priesterweihe in Freising darf man sagen, dass Singen nicht nur eine wichtige Fertigkeit für Operettensänger, sondern auch für zukünftige Priester ist“. „Singen hält Jung, erst gestern gratulierte ich einem Priener Kirchenchor-Mitglied zum 80. Geburtstag und als mir die Tür geöffnet wurde, dachte ich, dass mir die Tochter der Jubilarin gegenübersteht – aber es war das gern singende Geburtstagskind selbst“, sagte Bürgermeister Jürgen Seifert in seinen Willkommensgrüßen. Die Einstimmung auf den Festtag erfolgte mit Liedern unter der Leitung von Diözesanmusikdirektor Gerald Fischer. Zugegen beim Priener Kinderchortag war auch Präsident Matthhias Balzer vom Verband „Pueri Cantores“ in Deutschland. Der Präsident aus Trier steht insgesamt 400 Chören mit rund 16.000 Sängerinnen und Sängern vor. Der Deutsche Chorverband Pueri Cantores unterstützt die kirchlichen Knaben-, Mädchen-, Kinder- und Jugendchöre, -kantoreien und -scholen in Deutschland in ihrer musikalischen, religiösen, liturgischen, kulturellen und erzieherischen Arbeit und fördert Austausch, Begegnungen und Partnerschaften zwischen Chören, ihren Leitern, Sängerinnen und Sängern auf diözesaner, nationaler und internationaler Ebene. Das nächste nationale Treffen findet in Trier statt, dabei werden unter den 3.000 Teilnehmern auch einige dabei sein, die nach Prien gekommen waren. Das internationale Treffen wird Ende des Jahres in Rom sein.

Der erste Kinderchortag der Erzdiözese stieß auf großes Interesse: Aus Kapazitätsgründen konnte –wie Gerald Fischer mitteilte- nur rund die Hälfte der Anmeldungen angenommen werden. Insgesamt gibt es in den 748 Pfarreien der Erzdiözese München und Freising rund 185 Kinder- und 175 Jugendchöre, außerdem 75 Flöten- und 70 Orffgruppen. Nach der Einstimmung in der Pfarrkirche machte sich die große Kinderschar mit der Chiemsee-Bahn und mit der Chiemsee-Schifffahrt auf den Weg zur Herreninsel. Dort wurde der neue Diözesanverband offiziell gegründet. Den Abschluss bildete eine Vesper in der Priener Pfarrkirche unter dem Motto „Abendlob mit Kinderchor“ mit Pfarrer Klaus Hofstetter und Diözesanmusikdirektor Gerald Fischer.
Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom ersten Kinderchortag der Erzdiözese München-Freising in Prien und am Chiemsee

Weitere Informationen: www.pueri-cantores.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg