Erfolgreicher und lebendiger Tourismus auf dem Samerberg

Etwas weniger Gäste (insgesamt 6.724), aber um gut zwei Prozent mehr Übernachtungen (29.868) konnten Vorstandschaft und Geschäftsführung des Tourismusvereins Samerberg bei ihrer Jahresversammlung im Gasthaus Huber in Esbaum auf dem Samerberg für das Tourismusjahr 2013 vermelden. Damit konnte auf dem Samerberg dem allgemeinen Trend zu immer kürzeren Aufenthaltszeiten entgegengewirkt werden. Die Zusammenkunft zeigte darüber hinaus, dass auf dem Samerberg der Tourismus überaus lebendig ist und dass ein erfolgreicher Tourismus nur möglich ist, wenn sich alle betroffenen Akteure im Handeln einig sind.

Zu Beginn der Zusammenkunft freute sich Vorsitzender Hans Auer über einen regen Besuch aus den Reihen der inzwischen 98 Mitglieder, der Wirte, Vermieter, Freizeiteinrichtungen und Vereine. Auer informierte über erfolgreiche Veranstaltungen (u.a. in Zusammenarbeit mit der Kirche beim Dorfadvent) und über einen zufriedenstellenden Kassenbericht, dessen Ordnungsmäßigkeit Zweiter Bürgermeister Wolfgang Maurer bei der Prüfung mit Agnes Astner feststellte. Auer bedankte sich für vielfältige ehrenamtliche Mitarbeit und stellte in Aussicht, dass bei Bau- und Verbesserungsmaßnahmen im weitläufigen Wanderwegenetz die Mitglieder des Tourismusvereins gerne den gemeindlichen Bauhof mit Hand- und Spanndiensten unterstützen. Eine erste praktische Einsatzmöglichkeit besteht zum Beispiel für einen Barfußweg im Filzengebiet, dessen Fertigstellung Franz Saugspier und Martina Stuffer für dieses Jahr ankündigten.  Hans Auer regte noch an, an der Rathaus-Ostseite unterhalb der Wanderwegetafel einen Platz für Informationsprospekte einzurichten. Bürgermeister Georg Huber hob in seinem Grußwort die Vielfalt des Tourismusangebotes auf dem Samerberg in Bezug auf Beherbergungsbetriebe, Landschaft, Gastronomie und auch der Kultur hervor und er versprach, dass die Gemeinde auch fortan tourismusfreundlich bleiben will.

Tourismus-aktiv ist der Samerberg allemal, das zeigten die verschiedenen Informationsbeiträge bei der Versammlung. Uwe Hog informierte über Neues vom Samerberger Internet-Auftritt www.samerberg.de, unter anderem mit einem Tourenplaner für Wanderer und Radfahrer, Rainer Nitzsche stellte die neue Internetseite www.samerbergernachrichten.de vor, die neuen Wirtsleute vom Badwirt in Rossholzen gaben bekannt, dass sie am 3. Mai die Sportgaststätte wiedereröffnen, Zweite Tourismusvereins-Vorsitzende Klara Wiesholzer erklärte die Mitmachmöglichkeiten bei einer neuen Arbeitsgemeinschaft von Samerberger Wanderunterkünften (nähere Informationen hierzu unter 08032-8739), Dipl.-Geograph Jochen Maier vom Logistik- und Kompetenzzentrum Prien berichtete über die neue und auch für den Samerberg mögliche App LET`S GEO vor,  Hermann Erhard und Dagmar Haitzinger vom Samerberger Künstlerkreis (im Vorjahr mit insgesamt rund 2.000 Ausstellungsbesuchern) stellten ihr Jahresprogramm für Einheimische und Gäste vor  und Maria Kljajic erläuterte die aktuelle Anwendung zum Informations- und Reservierungssystem (IRS), dem sich der Samerberg mit seinen Vermieterbetrieben neuerdings angeschlossen hat. Dieter Vögele von der Alpenvereinssektion Rosenheim bat um Verständnis, dass der Alpenverein und die Gemeinde Samerberg als gemeinsame Betreiber die Sicherung des Hochriesbahn-Betriebs als Kernaufgabe sehen, um eine weitere Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. Vögele bedankte sich beim Bikepark Samerberg für dessen bahnfördernden Aktivitäten und Bikepark-Betreiber Peter Brodschelm sagte, dass bereits beim ersten Frühjahrs-Wochenende die Anzahl der Biker und Sessellift-Benutzer zu ansehnlichen Wartezeiten geführt haben. Wie Peter Brodschelm weiter ausführte, werden am Wochenende 24./25. Mai auf dem Samerberg bis zu 400 Teilnehmer aus 12 Nationen zum dritten heurigen Wettbewerb der europäischen Rennserie ENDURO erwartet. Franz Saugspier erläuterte die aktuelle Vorbereitungssituation für das Samerberger Spiel 2014 vor, dessen Vorverkauf im Grainbacher Dorfladen für die insgesamt 19 Aufführungen vom Freitag, 27. Juni bis Freitag, 1. August bereits begonnen hat. Dr. Georg Stuffer konnte mitteilen, dass mit dem Kartographischen Verlag Huber & Steurer zur Saison ein überarbeiteter Wanderführer für den Samerberg und seine Nachbarschaft fertig werden wird. Als ehrenamtlicher Wanderwart für den Samerberg wünschte sich Dr. Stuffer, dass einige Wanderwege-Übersichtstafeln an den Parkplätzen erneuert werden und dass zur Saison ein fast fertiger Prospekt mit acht verschiedenen Wandertouren von der Hochries ins Tal demnächst herausgegeben werden kann. Abschließend galt von Vorstand Hans Auer ein herzlicher Dank allen am Samerberger Tourismus Beteiligten für die stets guten Abstimmungen mit dem Tourismusverein, mit der Gäste-Information und mit der Gemeinde.

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke von der Jahresversammlung des Tourismusvereins Samerberg

Weitere Informationen: www.samerberg.de sowie www.samerbergernachrichten.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg