Entenwirt vom Samerberg für betrieblichen Umweltschutz ausgezeichnet

Unternehmen mit der Auszeichnung „ÖKOPROFIT Betrieb Landkreise Mühldorf / Rosenheim 2013/2014“ für ihr Engagement im betrieblichen Umweltschutz geehrt. Ökologisch, nachhaltig und trotzdem gewinnbringend wirtschaften, das ist das Ziel von ÖKOPROFIT. Über ein Jahr haben die teilnehmenden Unternehmen an unterschiedlichsten Verbesserungsmaßnahmen gearbeitet.

Landrat Herr Wolfgang Berthaler überreichte bei der offiziellen Abschlussveranstaltung im Schloss Hartmannsberg die Auszeichnungsurkunden.
Dabei wurden folgende Betriebe der diesjährigen ÖKOPROFIT Runde geehrt:

• Wasserburger Arzneimittelwerk GmbH
• Pit Süßwaren- und Nährmittelfabrik Hoffmann GmbH und Co. KG
• Knott GmbH
• Zum Entenwirt, Gasthaus in Törwang am Samerberg
• Nils Holger Moormann GmbH

ÖKOPROFIT ist ein landkreisübergreifendes Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und Betrieben. Die Abteilungen Regionalentwicklung bzw. Wirtschaftsförderung der Landratsämter Mühldorf und Rosenheim sowie Vertreter der LKZ Prien GmbH fördern mit ÖKOPROFIT Unternehmen bei der Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes. Die Berater der Arqum GmbH betreuen und entwickeln praxisnahe Maßnahmen, mit denen die beteiligten Unternehmen Geld sparen und die Umwelt entlasten.
Die teilnehmenden Unternehmen konnten durch verschiedenste Maßnahmen in den umweltrelevanten Bereichen Abfall, Strom und Heizöl deutliche Einsparungen verzeichnen.
So wurde beispielweise durch die Wiederverwertung von anfallenden Spänen im eigenen Kreislaufsystem 300 Tonnen Abfall eingespart. Verschiedene Maßnahmen im Bereich Strom wie zum Beispiel der Umstieg auf LED Technik bei der Beleuchtung führten zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs. Einige Maßnahmen konnten auch ohne einen finanziellen Aufwand durchgeführt werden. Die Netztrennung von Geräten während der Sommermonate zum Beispiel erreichte ohne weitere Investitionen eine Ersparnis von 11.250 kWh.

Durch die durchgeführten Maßnahmen wird also nicht nur die Umwelt geschont, es werden auch die Kosten bei den beteiligten Unternehmen gesenkt.Insgesamt erzielen die Betriebe durch die verschiedenen Maßnahme Einsparungen von mehr als 45.483 Euro. Die CO2-Emissionen konnten bereits um gut 88.573 kg reduziert werden, Beim Heizöl konnten 14.500 Liter eingespart werden und der Stromverbrauch wurde bei den Unternehmen um 143.150 kWh verringert.
Die Kooperationspartner haben sich wegen der großen Erfolge entschlossen, das Projekt im Landkreis fortzusetzen.

Rückfragen und weitere Informationen:
Arqum, Tel.: (089) 121 099 40

Weitere Ansprechpartner:

Frau Hartl, Tel.: (08051)901-0
Frau Kempf-Immenfall, Tel.: (08631) 699-418
Herr Weißenbacher, Tel.: +49 (0) 8031 / 392-3203

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg