Endspurt bei Rosenheimer REGENWALD-Ausstellung

Nur noch bis zum Sonntag, 29. November dauert im Rosenheimer Lokschuppen die REGENWALD-Ausstellung, bislang waren schon 175.000 Besucher dort. Wer noch nicht dort war, dem sei Eile und Besuch empfohlen.Es ist ein altbekanntes Phänomen im Lokschuppen: am letzten Ausstellungstag gibt es lange Besucherschlangen an der Kasse. Wer noch nicht in die Regenwälder der Erde eingetaucht ist, wer es bisher versäumt hat, einzigartige Tier- und Pflanzenarten kennenzulernen, und wer seinen Wissensdurst zu den Themen Weltklima und Nachhaltigkeit noch nicht gestillt hat, sollte damit nicht bis zum letzten Tag warten. Die Erlebnisausstellung begeisterte bisher über 175.000 Besucher und endet am 29. November.

Noch gibt es einige Möglichkeiten, den REGENWALD intensiv zu erleben. Dienstags um 14:30 Uhr startet der Kulturgenuss für Aktivsenioren – eine dialogisch aufgebaute Führung mit mobilen Sitzgelegenheiten und Audioguides zum stressfreien Mithören der Führung. Danach geht es mit dem Ausstellungsführer zum Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen ins Café Bistro Lok. Täglich um 14:00 Uhr beginnt die Regelführung, Treffpunkt ist immer am Eingang zur Ausstellung. Ein schönes Erlebnis für Jung und Alt ist die Familienführung am Samstag und Sonntag. Jeweils um 11:00 Uhr startet die Führung durch die Ausstellung, danach haben Erwachsene und Kinder viel Spaß beim Basteln der Jaguarmasken. Noch ein Tipp: zur Ausstellung gibt es ein einmaliges, wissenschaftlich fundiertes und gut lesbares Begleitbuch, das alle Hintergründe zur Klimaproblematik und zu den Regenwäldern der Erde erläutert. Es ist im Museumsshop zu haben. Der bietet zudem allerhand interessante Artikel rund um den REGENWALD an – von Schmuck über Bücher bis hin zu REGENWALD-Tassen oder –Tshirts.
Alle Infos zur Ausstellung REGENWALD im Lokschuppen Rosenheim gibt es im Internet unter www.lokschuppen.de oder telefonisch unter 08031/3659036.

Fotos:
1.) Erlebnisausstellung REGENWALD – Foto: Jacob
2.) Faszinierend: nur noch bis zum 29.11. kann man die Arbeit der Blattschneiderameisen bewundern. Foto: Wothe
REGENWALD
Eine Ausstellung der VERANSTALTUNGS + KONGRESS GmbH Rosenheim in Kooperation mit den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns und dem Museum Fünf Kontinente.
Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim
Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim
Öffnungszeiten: 20. März bis 29. November 2015
Mo – Fr von 09:00 – 18:00 Uhr I Sa, So u. Feiertag von 10:00 – 18:00 Uhr
Telefon: +49 (0) 80 31 / 3 65 90 36 E-mail: lokschuppen@vkr-rosenheim.de
Presse Rosi Raab
Telefon: +49 (0) 80 31 / 3 65 90 29 I E-mail: presse.lokschuppen@vkr-rosenheim.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg