Eindrucksvolles Ententreffen auf dem Samerberg

Ein Wochenende lang drehte sich auf dem Samerberg alles um die Ente. Rund 100 Auto-Enten-Fahrer trafen sich zum Ententreffen beim Entenwirt in Törwang. Die älteste Ente kam diesmal aus dem Landkreis Oberallgäu, Fahrer Markus Riker kam mit einer 12-PS-Ente aus dem Jahr 1957. Die weiteste Anreise hatte Frank aus Südfrankreich und die originellste Ente steuerte Jens Kirchner mit einem 2CV-Auto, Typ Burton. Neben diesen Preisen für die Erwachsenen gab es bei einem Bobbi-Car-Rennen erstmalig auch Preise für Kinder. Zum Ententreffen mit Volksfestcharakter trugen auch die Rieder Musi, ein Informationsstand von ADAC und Chiemsee-Alpenland-Tourismusverband sowie Speis und Trank bei. Den Bieranstich und die offizielle Begrüßung durch die Gemeinde Samerberg nahm Zweiter Bürgermeister Christoph Heibler vor. Entenwirt Peter Schrödl und Franz Kaffl aus Großkarolinenfeld von der dortigen Enten-Werkstatt freuten sich, dass bei der gemeinsamen Ausfahrt „Rund um den Samerberg“ alles gut ging und alle wieder freudig zurückkehrten. „Nur kleine Blessuren, alles war an Ort und Stelle reparabel“, so Franz Kaffl abschließend.
hö/Fotos: Dietmar Scholz – Eindrücke vom Ententreffen auf dem Samerberg

Nähere Informationen: www.entenwirt.de und www.samerberg.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg