Eindrucksvolle Kirchenführung in Söllhuben

Jedes Jahr eine andere Kirche aus dem Pfarrverband genauer kennenlernen – das ist die Vorgabe, die sich der Pfarrverband Riedering seit einigen Jahren gesetzt hat. Im 250. Todesjahr des berühmten Barockbaumeisters Johann Michael Fischer (u.a. auch Rott am Inn, St. Michael in München Berg am Laim oder auch die Klosterkirchen in Altomünster oder in Altenmarkt in Niederbayern) stand nun die Pfarrkirche Sankt Rupert Söllhuben auf dem Programm.Gemeindereferent Tobias Gaiser führte eine Gruppe Interessierter durch den Kirchenraum und ging dabei auch auf die Geschichte Söllhubens ein, mit der die Entwicklung der Kirche in engem Zusammenhang steht. So war Söllhuben die Ur- und Mutterpfarrei u.a. von Prien und von Herrenchiemsee und hatte als „Außenstelle“ der Herrschaft von Hohenaschau die Blutgerichtsbarkeit inne und war Ort einer Poststation. Ebenfalls war Söllhuben über Jahrhunderte hinweg die letzte repräsentative Grenzpfarrei des ehemaligen Suffraganbistums Chiemsee. Im Zusammenspiel dieser vielen Komponenten ist es vielleicht zu erklären, warum für den Bau einer Dorfkirche so ein berühmter Baumeister wie Johann Michael Fischer beauftragt wurde. Der innenraum wurde im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte immer wieder massiv umgestaltet. Zuletzt in den Jahren 1943-46 unter Prof. Rudolf Esterer, der den Innenraum der Kirche im Sinne Fischers wieder herstellen lies. Der herausragende und betrachtungswertestes Punkt, ist jedoch ungleichseitige Arkadenoktogon, in dem Fischer arichtektonisch eine Berührung des Himmelgewölbes mit dem Erdkreis augenscheinlich werden lassen wollte. Die Begrenztheit des irdischen Lebens scheint sich für den Kirchenbesucher innerhalb dieses Raumes aufzulösen. Durch die sehr feine und schlichte Ausgestaltung des Kirchenraumes, kommt diese architektonische Sprache Fischers in Söllhuben besonders gut zur Geltung.
Nach so viel Kultur fand der Nachmittag noch im Biergarten beim Hirzinger seinen passenden Ausklang.
Eine weitere öffentliche Kirchenführung in Söllhuben, ebenfalls mit Gemeindereferent Tobias Gaiser, findet in diesem Jubiläumsjahr am 15. Oktober 2016 um 14:00 Uhr statt – dann veranstaltet vom katholischen Bildungswerk Rosenheim.

Fotos: Heinrich Dhom

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg