Ehrendes Gedenken für Trachtler-Ehepaar Jerry und Marie Hugel

In der Pfarrkirche St. Peter in München wurde für das vor einigen Monaten in New York tragisch ums Leben gekommene Trachtler-Ehepaar Jerry und Marie Hugel ein Gedenk-Gottesdienst gefeiert. Rund 150 Trachtlerinnen und Trachtler aus den Reihen des Gauverbandes Nordamerika und aus dem Bayerischen Trachtenverband fanden sich ein, um Jerry Hugel (Ehrenvorsitzender des Trachtenvereins Schlierachtaler New York) und seiner Frau Marie (langjähriges Mitglied in der Vorstandschaft des Gauverbandes Nordamerika) zu gedenken. Die musikalische Gestaltung übernahmen die Mitglieder des Münchner Polizei-Chores. Im Anschluss fanden sich die Trachtler im Wappensaal des Hofbräuhauses von München ein. Dabei bedankte sich Bob Hugel für die zahlreiche Anteilnahme am plötzlichen Tod seiner Eltern. Landesschriftführerin Hildegard Hoffmann überbrachte die Dankes-Grüße vom Bayerischen Trachtenverband, Huosigau-Gauvorstand Sepp Kaindl erinnerte an 30 Jahre gegenseitiger Wertschätzung und Besuche und auch Vertreter vom Oberen Lechgau, Lechgau, Dreiflüssegau und vom Trachtenverein Schlierachtaler-Hausham würdigten die grenzenlose Gastfreundschaft der Familie Hugel in deren Haus in New York. Auch die Polizei-Kollegen von Bob Hugel aus München und Innsbruck-Finkenberg dankten für die langjährige Freundschaft mit den Verstorbenen und deren Nachkommen. Unter den Trauergästen bei der Gedenkfeier in München waren unter anderem Ehrenvorsitzender Otto Kragler vom Bayer. Trachtenverband und Helmut Amberger, Vorsitzender vom Verein der Bayern in Berlin.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Trauerfeier für Ehepaar Hugel in München

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg