Eberhard Schuhmann aus Bernau verstorben – viele Verdienste für Bernau und das Oberbayerische Schützenwesen

Im Alter von 70 Jahren verstarb Eberhard Schuhmann aus Bernau, dessen Ehrenbürger er war. Schuhmann erwarb sich vielfältige und Verdienste als langjähriger Kommunalpolitiker und Ortsmarketing-Manager in seiner Heimatgemeinde sowie beim Bezirksschützenbund Oberbayern. Anlässlich der von ihm organisierten Gauschützenmeister-Herbsttagung 2014 in Bernau wurde Eberhard Schuhmann der Ehrenring des Bezirksschützenbundes Oberbayern verliehen. Damit wurden die vielfältigen Verdienste von Eberhard Schuhmann in fast 25 Jahren Bezirks-Arbeit gewürdigt, unter anderem als Protokollführer und als Bezirksschützenmeister. Die Trauerfeier für Eberhard Schuhmann beginnt am Samstag, 2. Januar um 10 Uhr in der Pfarrkirche „St. Laurentius“ in Bernau. Für seine umfassenden Leistungen zum Gemeinwohl wurde Schuhmann mit der Bundesverdienstmedaille geehrt.

Foto: Hötzelsperger – Eberhard Schuhmann bei der Tagung der Oberbayerischen Schützen 2014 in Bernau.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg

Eine Antwort für Eberhard Schuhmann aus Bernau verstorben – viele Verdienste für Bernau und das Oberbayerische Schützenwesen

  1. Eberhard. danke das ich als kloana bua di kenna glernd hab, du hosd mia oft geholfen , und als feuermann a, oft gabs diskussionen , aber du hosd di nia unterkriagn lassn . i bin traurig das du nimmer da bist.