Dreikönigskonzert in Bennoberg mit Ludwig-Thoma-Chor aus Prien

Der Ludwig Thoma Chor aus Prien am Chiemsee lädt zu einem Konzert am Dreikönigstag, Mittwoch, den 6. Januar um 19 Uhr in die St. Magdalena-Kirche in Bennoberg ein. Die Kirche ist eine Filiale von Engelsberg im Pfarrverband Engelsberg-Garching/Alz. Der spätgotische Bau, der keine barocke Umgestaltung erfahren hat und dessen neogotisches Inventar schon vor längerer Zeit entfernt wurde, besticht durch seine schlichte, strenge Architektur und die sparsame künstlerische Ausstattung aus der Entstehungszeit (einzelne Figuren und Fresken), vor allem aber besitzt Bennoberg eine hervorragende Akustik, so dass das Konzert zu einem besonderen Klangerlebnis werden kann. Die Klangfülle des vergleichsweise großen Chores mit ca. 40 Sängern kontrastiert mit dem Dreigesang der Schwarzenstoaner Sängerinnen aus Riedering und Silke Katzenbach an der Harfe. Der Ludwig Thoma Chor ist bekannt durch regelmäßige Auftritte im Rahmen des „Musiksommers zwischen Inn und Salzach“, vor allem auf der Fraueninsel, er erhielt ehrenvolle Einladungen z.B. an die Hochschule für Kirchenmusik in Regensburg, zu einem Gottesdienst im Rahmen des Katholikentages in Mannheim 2012, zur Sonntagsmusik in St. Peter in Salzburg und hatte 2014 Gelegenheit zu einem Konzert im Pantheon in Rom. Die Leitung liegt in der Hand von Sebastian Weyerer, der ein etwa einstündiges Programm mit weihnachtlicher Musik zusammengestellt hat, das Kompositionen von Max Reger, Sergei Rachmaninov, Sebastian Weyerer, Andreas Hammerschmid und anderen umfasst. Der Eintritt zu diesem Benefizkonzert ist frei. Der Erlös aus freiwilligen Spenden kommt der anstehenden Renovierung der Bennoberger Kirche zugute. Die Plätze sind nicht nummeriert.

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg