Drei Silberne Gauverdienst-Zeichen beim Chiemgau-Alpenverband

Gleich dreimal konnten die Gauvorstände Michael Huber, Georg Westner und Lambert Huber bei der Herbstversammlung der Chiemgauer Trachtler das Silberne Verdienst-Zeichen des Chiemgau-Alpenverbandes für Tracht und Sitte verleihen. Die Auszeichnung setzt voraus, dass die Geehrten mindestens 25 Jahre Aufgaben innerhalb einer Vereins-Vorstandschaft erfüllt haben. Die Ehrenurkunde bekam als erster Anton Rappel aus Schleching, der viele Jahre als Fähnrich und Zweiter Vorstand dem Trachtenverein „Geigelstona“ diente. Zwei Mitglieder vom Trachtenverein Prien waren die beiden weiteren Geehrten. Claudia Rabe machte sich unter anderem verdient, weil sie seit 1991 bis heute als Zweite Schriftführerin tätig ist. Ihr Vereinskamerad Lorenz Obermüller war neun Jahre als Vorplattler tätig und ist bis heute als Zweiter Jugendleiter in der Vorstandschaft vom Trachtenverein Prien aktiv.

Fotos: Hötzelsperger – Ehrungen beim Chiemgau-Alpenverband für Tracht und Sitte

Nähere Informationen: www.chiemgau-alpenverband.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg