Dr. Döblingers geschmackvolles Kasperltheater besucht Neubeuern

„Seid Ihr alle da?“ heißt es am 12. Juli im Festzelt Altenmarkt. Seit 1994 sind Josef Parzefall und Richard Oehmann mit ihrem bayerischen Kasperltheater unterwegs. Die Puppenspieler von Doctor Döblingers geschmackvollem Kasperltheater spielen zwei Stücke aus ihrem Repertoire.

In dem Stück „Kasperl und der Räuber“ (15.30 Uhr) wird Kasperl und Seppl beim Heidelbeerpflücken ihr Korb gestohlen. Der Räuber ist ein schüchterner Anfänger, der eigentlich gar kein Räuber sein möchte. Wachtmeister Wirsing, der auf Räuberjagd war, ist von der Hexe Strudlhofer in einen Schnittlauch verwandelt worden. Das gibt dem Räuber die Möglichkeit, mit Kasperls Hilfe dem Polizisten das Leben zu retten und somit vor dem Gesetz ein anständiger Mensch zu werden.
Um 17 Uhr folgt das Stück „Kasperl und das Gschpenscht“ . Kasperl ein begeisterter Fußballer, bolzt seinen Ball aus Versehen über die Schlossmauer und trifft auf der Suche nach seinem Ball auf den König, Prinzessin Heike und den ängstlichen Hausmeister Seppl, die im Schloßgarten stehen und auf unheimliche Geräusche aus dem Schloßbrunnen hören. Kasperl und Seppl geraten auf Gespensterjagd im Schloßbrunnen und finden so mancherlei komische Geister.
Beide Stücke sind für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 3. April . Die Karten sind bei InnSchrift Marktplatz 2, Neubeuern Telefon 08035/4892 erhältlich. Erwachsene 7,00 Euro, Kinder bis 12 Jahre 6,00 Euro.

Text: Sabeine Karl – Fotos: Dr. Döblingers Kasperltheater

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg