Die Tierhalle ist ein Publikumsmagnet auf der Grünen Woche

Die Tierhalle 25 ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet auf der Grünen Woche. Für Besucher aus Stadt und Land gibt es hier interessante Informationen zu den ausgestellten landwirtschaftlichen Nutztieren.

Rinder
Die bayerische Rinderzucht ist mit Braunviehkalbinnen aus dem Allgäu, Gelbvieh aus Unterfranken und Fleckvieh aus Oberfranken vertreten. Insgesamt sind 13 Tiere dieser Rassen ausgestellt.
Kühe der Rasse Original-Braunvieh aus Bayern sind am Stand der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V. (GEH) zu sehen. Original Braunvieh ist gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2016.
Zur Bundesschau Fleckvieh Fleischnutzung hat Bayern 4 Bullen, 5 Kühe mit Kälbern und 6 Jungrinder gemeldet.
Schafe
Zehn Züchter aus Bayern beteiligen sich mit 23 Böcken aus den Rassen Merinolandschaf, Suffolk, Weißes Bergschaf, Alpines Steinschaf, Coburger Fuchsschaf, Rhönschaf und Waldschaf an der Bundes-Schafbockschau. Der Wettbewerb findet am 22. und 23. Januar statt.

Rainer Nitzsche

Nachrichten