„Die Stimme des Vergessens“ von und mit Sabine Kornbichler

Andrea Aschauer —  20. November 2015

Kornbichler (2)Abgeschottet von der Außenwelt erwartet die Besucher der Lesereihe „SeitenWechsel – in erLESENer Kulisse“ ein spannender Krimiabend. Lesung am 2. Dezember in Prien. Ein ungewöhnlicher Ort für eine Lesung: Die Autorin Sabine Kornbichler liest am Mittwoch, den 2. Dezember um 19.30 Uhr in der Sparkasse Prien, Hochriesstraße 7 aus ihrem Buch „Die Stimme des Vergessens“. In dem Krimi erzählt Kornbichler von der Nachlassverwalterin Kristina Mahlo, deren Recherchen ungeahnte Wahrheiten ans Licht bringen. Als Mahlo das Haus des verstorbenen Albert Schettler betritt, sind die Zeichen seiner Paranoia unübersehbar. Die Türen sind mehrfach gesichert, alle Fenster vergittert. In einem Brief, den er hinterlassen hat, steht, jemand werde versuchen, an den brisanten Inhalt seines Bankschließfachs zu gelangen. Kristina hält das für Verfolgungswahn, doch dann werden die Unterlagen tatsächlich gestohlen. War Schettlers Angst begründet? Sabine Kornbichler, geboren 1957, wuchs an der Nordsee auf und arbeitete in einer Frankfurter PR-Agentur, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt und arbeitet als Autorin in München. Schon ihr erster Roman, „Klaras Haus“, war ein großer Erfolg. Für „Das Verstummen der Krähe“, ihren ersten Kriminalroman um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo, wurde sie für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert.

Kartenbestellung im Ticketbüro Prien unter Telefon +49 8051 965660 oder ticketservice@tourismus.prien.de , sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Eintritt 10 Euro, Abendkasse 12 Euro.

Weitere Informationen erhält man in der Bücherei Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905-33 oder buecherei@tourismus.prien.de sowie im Internet auf www.buecherei.prien.de.

 

Andrea Aschauer

Nachrichten