Deutsche Brauer ziehen positive Bilanz

Die deutsche Brauwirtschaft kann auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Mit insgesamt rund 95 Millionen Hektolitern lag der Bierabsatz laut vorläufiger Bilanz des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Hatte 2014 vor allem die Fußball-Weltmeisterschaft den Absatz angekurbelt, setzte 2015 das Exportgeschäft Impulse. „Deutsche Biere erfreuen sich im Ausland wachsender Beliebtheit. Auch das stabile Konsumklima in Deutschland und außergewöhnlich milde Temperaturen haben 2015 zu der positiven Entwicklung beigetragen“, so DBB-Präsident Dr. Hans-Georg Eils. Weitere Erfolgsfaktoren seien eine immer breiter werdende Markenvielfalt der 1.350 deutschen Brauereien und die anhaltend hohe Nachfrage nach alkoholfreien Bieren und regionalen Spezialitäten.

Foto: IGW 2016 – Eröffnungsrundgang – Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (l.); Helmut Brunner, Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forst (r.)

Rainer Nitzsche

Nachrichten