Der „MonteverdiChor München“ zu Gast in Prien am 10. Oktober

Besonders in der symbolistischen Poesie spielt der Klang des Wortes eine große Rolle und steigert dadurch die Musikalität eines Gedichts. Dieser Wortklang war vor allem für Rainer Maria Rilke ein wichtiges Stilmittel, weshalb es viele Komponisten gereizt hat, seine Gedichte zu vertonen.

Prien – Am Samstag, 10. Oktober um 20 Uhr präsentiert der „MonteverdiChor München“ sein neues Herbstprogramm, „Rilke neu entdeckt – 1875-2015“ im Kleinen Kursaal Prien, Alte Rathausstraße 11. Anlässlich des 140. Geburtstags von Rainer Maria Rilke wird der Chor unter der Leitung von Konrad von Abel drei Auftragskompositionen auf Texte des Dichters uraufführen. Zu Beginn des Programms wird der Madrigal-Zyklus „Sestina“ des venezianischen Komponisten Claudio Monteverdi erklingen. Wolfgang-Andreas Schultz aus Hamburg, Carles Valls aus Barcelona und Lucian Beschiu aus Bukarest haben einen jeweils eigenen Zugang zu seinen Gedichten. Ergänzend dazu werden die „Six Chansons“ von Paul Hindemith mit Gedichten aus Rilkes Pariser Phase erklingen. Aus dem Umfeld von Rilkes Pariser Zeit wird der Chor zudem die „Trois Chansons de Charles d’Orléans“ von Claude Debussy zu Gehör bringen.

Der „MonteverdiChor München“ wurde 1991 von Konrad von Abel ins Leben gerufen und erwarb sich innerhalb kürzester Zeit einen hervorragenden Ruf als Interpret von Kompositionen aus allen Musikepochen. Eine Konzertreise führte den Chor im Juni 2015 unter anderem nach Erfurt, Chemnitz, Torgau und Dresden. Der Leiter des rund 30 Stimmen umfassenden Ensembles, Konrad von Abel, wirkte von 1986 bis 1996 unter Sergiu Celibidache als künstlerischer Assistent bei den Münchner Philharmonikern. Alle seine musikalischen Aktivitäten sind von der konsequenten Suche geleitet, den Klang zu transzendieren, um zu einem Musikerlebnis zu kommen, das nicht in persönlichen Emotionen stecken bleibt.

Kartenbestellung und Reservierung im Ticketbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 965660 oder ticketservice@tourismus.prien.de sowie an allen München Ticket Verkaufsstellen. Eintritt 17,50 Euro (ermäßigt 12,50 Euro).

Weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905 0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich.

Andrea Aschauer

Nachrichten