Couplet-AG kommt zum Priener Kulturfrühlings-Auftakt

Andrea Aschauer —  31. Januar 2016

150223-Couplet-AGDer „Kulturfrühling Prien“ beginnt am Donnerstag, 18. Februar um 20 Uhr mit einer der erfolgreichsten bayerischen Musikkabarett-Gruppen, der „Couplet-AG“ und ihrem Stück „Perlen für das Volk“ im kleinen Kursaal. „Da is was los …“, unter diesem Motto präsentiert sich der aktuelle Veranstaltungsflyer in und um Prien am Chiemsee. Das Veranstaltungsjahr in Prien startet mit dem mittlerweile fest etablierten „Kulturfrühling Prien“. Von Februar bis Mai ist hier ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten.

Zum Anlass ihres 20-jährigen Bühnenjubiläums gibt es jede Menge hochaktuelle und auserlesene Satire-Perlen, aufgefädelt in einer kurzweiligen Inszenierung von Regisseurin Eva Demmelhuber (BR). Alle Freunde der „Couplet-AG“ können sich auf ein Wiedersehen mit Herrn Dr. Kudernak und dem GPS-gesteuerten Landwirtsehepaar Berta & Josef freuen. Umzingelt von Kinderwagen-bewaffneten Latte-Macchiato-Müttern, omnipräsenten Schuhbecks und operierfreudigen Ärzten wird so mancher Zuschauer feststellen müssen: „Und da bin i dahoam!“ Und wenn erst der Rasso vom Inkasso an der Tür klopft, helfen auch garantiert keine „Söder Rektal“-Zapferl mehr… Vieles hat die „Couplet-AG“ in den vergangenen Jahren erreicht. Sie haben es geschafft, dass das Volkssänger-Kabarett und das Couplet derzeit einen wahren Siegeszug durch Bayern halten. Als Initialzündung für viele Neugründungen junger Gruppen in Bayern gaben sie vor allem aber die Begeisterung für die Liedform des Couplets weiter. Zahlreiche „Couplet-AG“ Klassiker wie „Bayerische Verdienstorden“, „Geh peitsch mi“ oder „A Glaserl Eigenurin“ sind mittlerweile nicht nur in diversen Publikationen und Liederbüchern verewigt, sie werden auch landauf und -ab begeistert gesungen und aufgeführt. In Verbindung mit aktuellen Texten von Gründer, Autor und Ideengeber Jürgen Kirner sowie den unverwechselbaren Neukompositionen von Bernhard Gruber bilden sie ein ideales Transportmittel für beißende Satire und Hinterfotzigkeiten. Zu sehen und zu erleben fortan auch in der TV-Sendung „Brettl-Spitzen“ des BR. Auf vielfachen Wunsch und Nachfrage gibt es nun zudem das große Couplet-AG-Buch mit den gesammelten Couplets und Texten aus 20 Jahren. Die unzähligen Gastspiele im In- und Ausland, in allen renommierten Häusern, wie beispielsweise im Münchner Circus Krone, Prinzregententheater, Deutschen Theater sowie Auftritte des Quartetts in zahllosen Fernsehsendungen oder auch bei allen großen Festivals, zeigen das große Interesse an ihren Couplets mit tagesaktuellen Inhalten und wie sehr sie diese musikalisch-kulturelle Nische erfolgreich besetzen und weiterentwickeln konnten. Neben vielen Auszeichnungen wurden sie unter anderem mit dem „Bayerischen Kabarettpreis“ und dem „Bayerischen Poetentaler“ geehrt.

Aus organisatorischen Gründen wurde die Veranstaltung in den kleinen Kursaal, Alte Rathausstraße 11 in Prien verlegt. Die Eintrittskarten behalten Ihre Gültigkeit.

Weiter geht der Reigen am Sonntag, 28. Februar um 20 Uhr im großen Kursaal mit „30 Jahre Wellküren“ – Moni, Burgi und Bärbi sind Schwestern der Well-Brüder und stehen für die weibliche Synthese aus Volksmusik und Kabarett.

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe „Kulturfrühling Prien“ unter www.tourismus.prien.de.

Andrea Aschauer

Nachrichten