Chiemgauer Rumänienhilfe geht unaufhaltsam weiter

Chiemgau (hö) – Auch wenn derzeit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die vielen Flüchtlinge, die nach Europa kommen bestimmend ist, so gehen auch bisherige Hilfsaktionen weiter, zum Beispiel die Rumänienhilfe aus dem Chiemgau. Dessen „Macher“ Hans Alt aus Reichertsheim-Ramsau hat uns diesen Bericht übermittelt:

„Beim letzten Transport, es war der 9. in diesem Jahr, war nach einigen Wochen Sommerpause das Lager wieder gut gefüllt. Es hat mich sehr gefreut, dass trotz Regen der harte Kern prompt zur Stelle und auch die Truppe aus den Gemeinden Prien und Frasdorf so stark vertreten war. Somit hatten wir den LKW bereits nach zwei Stunden mit diversen Artikeln, darunter viele gebrauchte Fahrräder voll beladen. Diesmal war der Empfänger die Diakonie in Alba Iulia sowie die Franziskanerschwester Maria Hausner, die ebenfalls in Alba Iulia mit Schulkindern arbeitet und noch Rosalie Gruber, Krankenschwester in Sebes/Mühlbach, der wir wieder viele Pflegeartikel schicken konnten.

Frau Wagner rief mich auch gleich am Montag an, um sich für die Spenden zu bedanken und ich will es nicht versäumen, diesen Dank an alle Spender und Helfer weiter zu geben.

Wenngleich auch momentan in allen Medien die Flüchtlinge Thema Nr.1 sind, so hoffe ich doch sehr stark, dass die Hilfe für die Notleidenden Menschen in Rumänien darunter nicht zu kurz kommt. Es gibt Gott sei Dank dort keinen Krieg, doch die Not ist bei sehr vielen Menschen nach wie vor sehr groß und unsere, wenn auch bescheidene Hilfe ist weiterhin sehr wichtig.

Ich denke jetzt schon an Weihnachten und unsere Aktion für die Kinder in Rumänien.

Nähere Informationen:
Hans Alt
Pfarrer – Huber Str. 22
84437 Reichertsheim – Ramsau
Mail: info@rumaenienhilfe-ramsau.de
Tel.: +49 (08072) 3193
Fax: +49 (08072) 2719

Andrea Aschauer

Nachrichten