Charivari-Reichtum bei „Kurti“, einem Südtiroler in München

Ein Mannsbild voller Charivari – diesen Anblick kann man nicht alle Tage genießen – sind doch die kleinen, feinen Charivari-Teile überaus teuer und kostbar. Aber „Kurti“ –als solcher ist er namentlich in Münchner Kreisen bekannt- hat seine handwerkliche Geschicklichkeit und seine Liebe zum Trachtenschmuck in besonderer Weise umgesetzt.

Der gelernte und aus dem Pustertal stammende Zimmerer lebt seit 40 Jahren in München und lässt sich oft und gerne – wie hier im Weißen Bräuhaus im Tal – bestaunen.

Fotos: Hötzelsperger – „Kurti“ mit seinem aussergewöhnlichen Charivari-Schmuck

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg