Buchtipp: Eine Frau fährt um die Welt

Anton Hötzelsperger —  9. Dezember 2016

Stinnes_Final_Final_160912b.inddEine Frau, gekleidet wie ein Mann, setzt sich ans Steuer eines Autos und braust 48.000 Kilometer um die Welt: Was heute ganz normal erscheint war in den 1920er Jahren eine kleine Sensation!

Als erste Frau der Welt wagte die willensstarke Clärenore Stinnes in einem Adler Standard 6 eine Weltumrundung. Der Bildband Eine Frau fährt um die Welt – Die spektakuläre Reise der Clärenore Stinnes (Frederking & Thaler Verlag) von Gabriele Habinger dokumentiert nun diese abenteuerliche Reise der Industriellentochter rund um den Globus.

Gefüllt mit einzigartigem Fotomaterial des schwedischen Kameramanns Carl-Axel Söderström ist dieses Buch eine detailreiche und authentische Dokumentation einer Reise während der Anfänge des Automobils. Es geht durch den Balkan, die syrische Wüste, Sibirien, weiter über Japan, Südamerika und die USA zurück nach Europa. Unterwegs lernen die Abenteurer unterschiedliche Menschen und Kulturen kennen, meistern unwegsames Gelände und überwinden nicht nur Landesgrenzen.

Gabriele Habinger, geboren 1961 in St. Pölten, studierte Ethnologie und Anthropologie an der Universität Wien. Als Herausgeberin der Reihe „Edition Frauenfahrten“ beschäftigt sie sich seit Jahren mit reisenden Frauen. Zuletzt erschien von ihr im Promedia Verlag die Lebensgeschichte der Ida Pfeiffer (1797-1858): Eine Biedermeierdame erobert die Welt.

Das Buch ist über www.verlagshaus24.de und im Buchhandel erhältlich.
Der Preis beträgt 49,99 Euro. ISBN: 978-3-95416-223-9

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg