Brücken- und Straßenbau hilft Tourismus in Frasdorf

Andrea Aschauer —  15. Juli 2015

Frasdorf/Umratshausen. Der Landkreis Rosenheim erhält nun für den Neubau der Brücke über die Prien zwischen Frasdorf und Umratshausen Unterstützung vom Freistaat Bayern. Wie der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner aus der jüngsten Sitzung des Haushaltsausschusses im Bayerischen Landtag mitteilt, wird das Bauvorhaben mit 400.000 Euro gefördert. Damit wird der Landkreis über das Bayerische Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz und den soliden Haushalt Bayerns finanziell entlastet. „Mit Abschluss dieses Projekts und der Sanierungsmaßnahme der Staatsstraße 2093 von Frasdorf nach Wildenwart, hilft der Freistaat, die Gemeinde Frasdorf verkehrstechnisch auf den modernsten Stand zu bringen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt für den Tourismus in Frasdorf und Umgebung, der dadurch in eine Aufsteigerposition gelangt“, erklärt Klaus Stöttner. Denn die Verkehrsinfrastruktur spiele bei der Auswahl des Urlaubsorts eine immer größer werdende Rolle, so Stöttner weiter. Insgesamt belaufen sich die Baukosten für die neue Brücke über die Prien von Frasdorf nach Umratshausen auf rund eine Million Euro. Klaus Stöttner hofft, dass damit auch eine neue Verbindung zwischen dem Chiemsee und den Bergen geschaffen werden kann, die ein Aushängeschild für die ganze Region wird.

 

Andrea Aschauer

Nachrichten