Brauchtum und Tradition in Altötting am Pfingstwochenende

„Von jeder Haustür geht ein Weg nach Altötting“, besagt ein altes bayerisches Sprichwort. Jedes Jahr machen sich unzählige Pilger auf den Weg ins bayerische Nationalheiligtum. Sei es aus alter Tradition, aus tiefem Glauben oder aus sportlichem Ehrgeiz – ihnen allen ist der Weg nach Altötting eine Herzensangelegenheit. 

Pilgertraditionen am Pfingstwochenende 2015: 23. – 25. Mai

Das Wallfahrtsjahr bietet viele Traditionen und Feierlichkeiten, vor allem aber das dreitägige Pfingstfest mit der Ankunft zahlreicher traditioneller Fußpilgergruppen, deren Ursprünge teils schon hunderte Jahre zurückreichen, ist getragen von einer ganz besonderen Atmosphäre.

111 km in drei Tagen haben beispielsweise die Teilnehmer der Regensburger Fußwallfahrt, die bis ins Jahr 1830 zurückgeht, hinter sich wenn sie am Pfingstsamstag in Altötting eintreffen. Aber auch die Fußwallfahrtsgruppe aus Deggendorf –  die heuer bereits zum 384. Mal nach Altötting geht – hat einen nicht minder anstrengenden Weg hinter sich. Seit 1960 pilgert jedes Jahr in Form einer Sternwallfahrt die Gruppen der Legio Mariä aus München, Freising, Salzburg und Rosenheim nach Altötting und treffen am Pfingstmontag in der Wallfahrtsstadt ein.

Unter großem Glockengeläut und unter den Zurufen der vielen extra nach Altötting angereisten Familienmitgliedern erreichen die Pilger den barocken Kapellplatz und umrunden dankbar die Gnadenkapelle die in ihrem Inneren das Gnadenbild „Unserer Lieben Frau von Altötting“ birgt, bevor ein Pilgergottesdienst in Altötting und die Lichterprozession am Pfingstsamstag den würdigen Abschluss ihrer Wallfahrt bilden.

Erlebnis-Tipp:

Die neue Stadtführung „Brauchtum und Tradition im Herzen Bayerns“ ist der ideale Einstieg in die Wallfahrtsgeschichte von Altötting sowie in Bräuche und Traditionen im Jahreslauf.

Pfingstsamstag um 11 Uhr. Teilnahmegebühr 4,50 €.

Treffpunkt vor dem Rathaus. Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Besichtigungstipps: Jerusalem Panorama Kreuzigung Christi, Schatzkammer mit Wallfahrtsmuseum oder Dioramenschau im Marienwerk.

Kaffee und Kuchen am Kapellplatz oder eine Brotzeit in einem der schattigen Biergärten runden den Ausflugstag in Altötting ab.

Wallfahrts- und Verkehrsbüro

Tel. 08671/5062-19 u. -38

touristinfo@altoetting.de

Kapellplatz 2a

84503 Altötting

Fax 08671/85858

www.altoetting.de

 

Andrea Aschauer

Nachrichten