BR-Abendschau mit Volksmusik-Diskussion live vom Samerberg am Mittwoch, 4. März

Die Abendschau im Bayerischen Fernsehen überträgt am Mittwoch, 2. März 2016 eine Livediskussion über die künftige Sendeplätze von Volks- und Blasmusik im Bayerischen Rundfunk. Zu Wort kommen Kritiker und Programmentscheider. Die Live-Sendung ist öffentlich und findet im Saal vom Gasthaus Maurer in Grainbach statt. Einlass ist ab 16.30 Uhr.Zu den Teilnehmern der Diskussionsrunde gehören die Initiatoren der Onlinepetition „Gegen die Absetzung der täglichen Volksmusik auf Bayern 1“, Maximilan Stocker und Ruth-Maria Frech, der Geschäftsführer des Bayerischen Blasmusikverbandes, Andreas Horber sowie der Volksmusiker Josef Menzl. Den Bayerischen Rundfunk vertreten Hörfunkdirektor Martin Wagner, Stefan Frühbeis, Wellenchef BR-Heimat, sowie Walter Schmich, Programmbereichsleiter Bayern 1, Bayern 3 und Puls. Moderiert wird die Diskussion von „Abendschau“-Livereporter Martin Breitkopf. Sie wird in zwei rund 7-minütigen Teilen gesendet: im Regionalteil „Abendschau – Der Süden“ und im Hauptteil „Abendschau“.

Volks- und Blasmusik hat im Bayerischen Rundfunk einen hohen Stellenwert. Der BR hat mit „BR Heimat“ vor einem Jahr eigens eine neue digitale Radiowelle geschaffen, die rund um die Uhr Volks- und Blasmusik sendet.
Bayern 2 bietet wöchentlich rund zehn Stunden Volksmusik und bayerisches Brauchtum. Auf Bayern 1 wird das tägliche 50-minütige Volksmusikfenster zum letzten Mal am Samstag, 14. Mai 2016, die letzte Blasmusiksendung am Pfingstsonntag 15. Mai 2016, gesendet, bevor beide zu „BR Heimat“ umziehen. Die sonntägliche Blasmusiksendung ist dort sogar eine Stunde länger. Im „Abendschau“-Gespräch diskutieren die Teilnehmer über die Pläne und die Kritik daran.

„Abendschau“-Redaktionsleiter Matthias Keller-May zum Livegespräch: „Die Abendschau gibt der kritischen Diskussion um die Volksmusik auf Bayern 1 ein Forum. Wir möchten den Bedenken der Kritiker Gehör schenken und gleichzeitig den Programmentscheidern die Möglichkeit geben, die Strukturreform und ihre Hintergründe zu erläutern. Damit wird die ‚Abendschau‘ ihrem Auftrag gerecht, nah bei den Menschen zu sein und darüber zu berichten, was die Bayern bewegt.“

Die Diskussion findet im Gasthaus Maurer in Grainbach auf dem Samerberg (Hochriesstraße 30, 83122 Samerberg) statt. Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer sind willkommen (Einlass: 16.30 Uhr).

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg