„Boarischer Lenz“ – Volkstanz-Erlebnis am Freitag, 22. April im Löwenbräukeller

Der „Boarische Lenz“, ein Volkstanz zum Mitmachen wird vom Festring München am Freitag, 22. April im Löwenbräukeller in der Nymphenburger Straße 2 in München als Ausdruck bayerischer Lebensfreude für Jung und Alt angeboten. An diesem Abend dreht sich im Bräustüberl des Löwenbräukellers alles um Walzer, Landler, Zwiefache, Polkas und um den „Siebenschritt“, die „Kreuzpolka“, das „Hiatamadl“ und vieles mehr.Tanzwillige können unter der Anleitung der Tanzleiter Hildegard und Christian Hoffmann sowie Melanie Schmeisser und Christian Baumann einfache Volkstänze erlernen, für die Fortgeschrittenen gibt es zum Abschluss die Münchner Francaise. Beginn ist um 19 Uhr, für die Musik sowie für die Trachtentanz- und Schuhplattler-Einlagen sorgen die Rottauer Tanzlmusi, die Blaskapelle Beratzhausen und die Gaugruppe des Chiemgau-Alpenverbandes unter der musikalischen Gesamtleitung von Andreas Hilger vom Bayerischen Trachtenverband. Karten sind erhältlich im Ballbüro des Löwenbräukellers, Telefon 089-5472669-16 oder auf www.loewenbraeukeller.com.

Nähere Informationen beim Festring München, Telefon 089-2608134 – www.festring.de

hö-Fotos:   Eindrücke von vormaligen Volkstanz-Veranstaltungen „Boarischer Lenz“

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg