Blasmusik-Ständchen zum 80. Geburtstag für Konrad Huber in Bachham

Rüstig und gesellig feierte Konrad Huber aus Prien-Bachham seinen 80. Geburtstag. Dem Gründungs-Mitglied der Wildenwarter Blaskapelle, der er von 1955 an 45 Jahre angehörte, spielte zum Festtag vor dem Haus eine größere Abordnung ein Ständchen und dankte auf diese Weise für die langjährige und aktive Musikanten-Tätigkeit. ´Zusammen mit der Blaskapelle kamen auch die Vertreter der Ortsvereine, denen der ehemalige Priener Postbeamte seit Jahrzehnten die Treue hält. Mit eigenen Geschenken waren der Veteranen- und Kriegerverein, der Trachtenverein „Die lustigen Wildenwarter“, der Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing, der Hufeisenverein Prien-Kaltenbach und die Feuerwehr von Atzing, deren Ehrenvorstand der Jubilar ist, zugegen. Sie dankten für das allzeitige und ehrenamtliche Mithelfen bei den verschiedensten Aufgaben. Auch Priens Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas gratulierte und er dankte unter anderem dafür, dass Konrad Huber von 1970 bis zur Gebietsreform 1978 Gemeinderat in der ehemaligen Gemeinde Wildenwart war. Zum Dank für die Aufmerksamkeiten und Glückwünsche lud die Familie Huber zu einer gemütlichen Brotzeit ein.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Ständchen der Wildenwarter Blaskapelle und von der Gratulation der Ortsvereine beim 80. Geburtstag von Konrad Huber in Bachham.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg