Betonierter Tier-Unterschlupf-Stadel auf dem Samerberg muss wieder weg

Die Juristen im Landratsamt haben sich für die Prüfung des umstrittenen Stadls am Samerberg Zeit gelassen. Nun ist der Bescheid da: Der Bauherr, ein Landwirt aus Rohrdorf, wird verpflichtet, das Gebäude samt Bodenplatte, betonierter Zufahrt und der erfolgten Geländeaufschüttung zu beseitigen.

„Dazu hat er eine Frist von vier Wochen“, erklärte Michael Fischer, Pressesprecher des Landratsamtes Rosenheim, den OVB-Heimatzeitungen auf Anfrage.

Foto: Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg

Eine Antwort für Betonierter Tier-Unterschlupf-Stadel auf dem Samerberg muss wieder weg

  1. Juliane Bülow 22. Mai 2015 at 19:16

    Da sind wir aber erleichtert!