Besonderes Trachtlerleben dokumentiert – Spende für TKZ Holzhausen

Ehrenmitglied Zeno Buchholz übergab dem Geschäftsführer des Bayerischen Trachtenverbandes Erich Tahedl eine umfangreiche Dokumentation seiner 65-jährigen Tätigkeit für Heimat- und Brauchtum, weit über Bayern hinaus!Berufliche Umstände führten ihn 1949 von Beratzhausen in der Oberpfalz nach Duisburg am Niederrhein, wo er sich bald dem GTEV „D´Heimattreuen“ anschloss. Er übernahm zahlreiche Aufgaben sowohl im Verein als auch im Gauverband Niederrhein der Deutsch-Österreichischen Heimat-, Volks- und Gebirgstrachtenvereine. Von 1956 bis zur Rückkehr ins Labertal im Jahr 1985 war er dessen 1. Gauvorstand. In Beratzhausen übernahm er das Amt des 1. Vereinsvorsitzenden und leitete 1988 das 40jährige Vereinsjubiläum des Trachtenvereins „D´Labertaler“, an dem über 3.000 Trachtler aus 136 Vereinen teilnahmen. Für seine Verdienste erhielt Zeno das Bundesverdienstkreuz und wurde vom Gau Niederrhein zum Gauehrenvorstand ernannt. Der Landesverband Bayerischer Heimat- und Volkstrachtenvereine und der Deutsche Trachtenverband ernannten ihn zum Ehrenmitglied. Auch mit 88 Jahren nimmt er noch an Verbandstagungen und Veranstaltungen der Trachtenvereine teil.
Die Dokumentation des Trachtlerlebens von Zeno Buchholz befindet sich nun im Archiv des Bayerischen Trachtenverbandes in Holzhausen.

Foto: Hötzelsperger – Erich Tahedl erhält interessante Unterlagen von Zeno Buchholz (re.)

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg