Bernauer Wasserwacht hat neues Rettungsboot erhalten – Stefanie Hertel ist Namensgeberin

Mit dem Wasser ist die Wasserwacht Bernau bestens vertraut, so störte auch zeitweiliges Regenwasser nicht die Festlichkeit zugunsten eines neuen Einsatzbootes. Patin für das Boot „Stefanie“ ist die Sängerin Stefanie Hertel. Nach einem Gottesdienst und kleinem Festakt und nach Ende des Regens nahm Stefanie Hertel auch noch im Boot Platz um eine kleine Ehrenrunde zu drehen.

Gut und fleißig vorbereitet ging die Wasserwacht-Mannschaft an den Festtag. Vorsitzender Richard Linhuber freute sich hierüber ebenso wie auf das neue Boot, das rund 130.000 Euro gekostet hat und über das Bayerische Rettungsdienstgesetz finanziert worden ist. Lediglich zehn Prozent der Kosten gilt es von der Wasserwacht Bernau an den Bezirksverband abzutreten. Finanzielle Unterstützung für ihren Eigenanteil bekamen die Bernauer durch den Kreisverband, der 200 Euro spendierte und durch den Gewerbeverein Bernau, der 500 Euro durch Kassierin Christine Schelshorn und Vorstands-Mitglied Josef Gregori überreichte. Den Auftakt des festlichen Geschehens am Chiemsee-Ufer in Bernau-Felden bildete ein Gottesdienst, den Pfarrerin Hanna von Schroeders von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Aschau-Bernau und Ruhestands-Pfarrer Josef Bacher gemeinsam zelebrierten. Dabei nahm Pfarrer Bacher die Begrüßung und die Segensgebete vor, die Predigt hielt Pfarrerin von Schroeders. Sie erinnerte an das Evangelium vom Sturm auf dem See und sie bezeichnete die Wasserwacht-Aktiven als Retter, Engel und Gottesboten in der Not. „Auch in stürmischen Zeiten und bei stürmischem Leben dürfen wir uns zuweilen ausruhen und stets ruhig bleiben, denn unser Leben liegt in Gottes Hand und wir können auf Gott vertrauen“, so Hannah von Schroeders. Bürgermeister Philipp Bernhofer von der Gemeinde Bernau würdigte in seinem Grußwort das verlässliche und effektive Arbeiten der Wasserwacht Bernau und für den Zusammenhalt innerhalb der über 50 Aktiven (mit derzeit allein 39 Bootsführern, die eine entsprechende Ausbildung haben), mit einer starken Jugend und mit rund 600 fördernden Mitgliedern. Zugleich nutzte der Bürgermeister die Gelegenheit des Festaktes, um auf die Hallenbad-Situation in der Region hinzuweisen. „Die Gemeinden Bernau im Chiemgau und Kiefersfelden im Inntal kämpfen beide mit den großen Defiziten ihrer Hallenbäder, diese werden jedoch dringend überörtlich für Schulen und auch für die Wasserwacht benötigt“, sagte der Bürgermeister, der Bernau und Kiefersfelden in der Hallenbad-Thematik von der übergeordneten Politik vernachlässigt fühlt. „Wir fühlen uns im Regen gelassen“, so Bernhofer, der der Wasserwacht noch für ihren Dienst zur Sicherheit und zum Wohlbefinden von zahlreichen Einheimischen und Touristen besonders dankte.

Eine der vielen Fördermitglieder bei der Wasserwacht Bernau ist Stefanie Hertel. Als die Sängerin vor ein paar Jahren in Bernau-Felden nahe der Wasserwacht-Hütte ein Konzert gab, kam sie erstmals mit der Wasserwacht in Kontakt. „Der Anfrage nach einer Mitgliedschaft bin ich gerne nachgekommen, denn wir sollten immer dankbar sein, dass es Menschen gibt, die helfen“, sagte die Namensgeberin für das neue Boot und sie fügte hinzu: „Dass ich heute dabei sein und meinen Namen geben darf, das ist eine große Ehre für mich“. Unter den Ehrengästen waren unter anderem noch Christian Förster, Vorsitzender der Kreiswasserwacht Rosenheim, Schatzmeister Manfred Wirth vom BRK-Kreisverband Rosenheim, Vorstand Michael Schwab von der Feuerwehr Bernau (war auch mit der Fahnenabordnung vertreten) und Roland Kempf von der Wasserschutzpolizei. Dieser überreichte aufgrund der guten Zusammenarbeit auf dem Chiemsee und dessen über 5.000 Booten ein Geschenk. Für die musikalische Gestaltung sorgte eine Saitenmusik unter der Leitung von Willi Weitzel. Nach dem offiziellen Teil mit Segnung des neuen Bootes durch die Geistlichkeit waren Wasserwachtler und ihre Gäste noch zu Kaffee und Kuchen sowie zu einer Brotzeit eingeladen.

Foto: Hötzelsperger – Eindrücke von der Bootstaufe mit Stefanie Hertel bei der Wasserwacht in Bernau.

Weitere Informationen: www.wasserwacht-bernau.de

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg