Berliner Aufgaben führen zu bayer. Freundschaften – Besuch beim Entenwirt

Aus mehrmaligem und beruflichem Zusammentreffen bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin ist zwischen der Stadt Berching im Naturpark Altmühltal und der Chiemsee-Samerberg-Region ein starkes und freundschaftliches Verhältnis geworden.
Schon einige Male waren Altbürgermeister Klaus Daiber und Verkehrsamtsleiter Bernhard Schulz von der Gemeinde Bernau beim winterlichen Rossmarkt in Berching nachdem sie wenige Wochen zuvor auf der Grünen Woche gemeinsam mit Erstem Bürgermeister Ludwig Eisenreich von der Stadt Berching in Berlin bei Werbemaßnahmen für ihre jeweiigen heimatlichen Regionen tätig waren. Zusammengeführt hat die Chiemseer und die Berchinger Delegationen einmal die gemeinsamen Aktivitäten innerhalb der auf der Grünen Woche bestehenden Arbeitsgemeinschaft bayerischer Kommunalpolitiker mit Bürgermeistern aus Norwegen sowie die gemütlichen Einkehr-Möglichkeiten in der Bayernhalle des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums auf der Berliner Messe. Seit nunmehr sechs Jahren ist Entenwirt Peter Schrödl von Törwang auf dem Samerberg der Biergarten-Bewirter in Berlin, so dass Bürgermeister Ludwig Eisenreich bei einem Aufenthalt am Chiemsee auch dem Samerberg und dem Entenwirt einen Besuch abstattete.
Fotos: Hötzelsperger – Erster Bürgermeister Ludwig Eisenreich von der Stadt Berching (2.v.re.), besuchte zusammen mit Alt-Bürgermeister Klaus Daiber (2.v. li.) und Verkehrsamtsleiter Bernhard Schulz (re.) von Bernau den Entenwirt, Peter Schrödl und Gäste-Informationsleiter Anton Hötzelsperger (li.) am Samerberg.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg