Bergmesse trotz Regens eindrucksvolles Erlebnis auf dem Moserboden am Samerberg

Das Wetter entsprach nicht den Vorhersagen und Erwartungen, dennoch war eine Bergmesse zu Beginn des heurigen Almsingens vom Trachtenverein Hochries-Samerberg ein besonders schönes Natur-Erlebnis für rund 300 unentwegte Berg- und Volksmusikfreunde, die sich auf den Weg zum Moserboden machten. Diakon Günter Schmitzberger, der den Gottesdienst zusammen mit Pfarrer Robert Baumgartner vom Pfarrverband Rohrdorf-Samerberg hielt, nahm das Thema „Zufriedenheit“ in den Mittelpunkt seiner Predigt. „Für was habe ich eigentlich gelebt?“ – so fragen sich manche Leute immer wieder und sie suchen Antworten nach dem Lebenssinn. Diese Antworten finden sich –so der Diakon- in Gott, in den menschlichen Begegnungen und letztlich auch im Betrachten der Landschaft sowie beim Singen und Spielen der Volksmusikgruppen.

hö/Fotos: Dietmar Scholz – Eindrücke von der Bergmesse anlässlich Almsingen des Trachtenvereins Hochries-Samerberg auf dem Moserboden.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg