Begleitete Pilgerwanderungen nach Altötting von März bis Oktober 2016

Andrea Aschauer —  28. Februar 2016

Altötting Pilger_H.Heine (533x800)Wenn Sie gerne in der Natur sind um vom stressigen Alltag abzuschalten und gemeinsam mit netten Menschen unterwegs sein möchten, kommen Sie zusammen mit Gleichgesinnten und einer Pilgerbegleiterin zum Marienwallfahrtsort Altötting, um zu entschleunigen. Die Wanderungen führen auf Teilstücken des Jakobsweges und Marien-Wanderweges von Heiligenstatt oder Burghausen nach Altötting.

Die halbtägige Wanderung ab Heiligenstatt (ca. 7 km) führt auf einem Teilstück des berühmten Jakobsweges samstags am 19. März, 30. April und 24. September nach Altötting. Um 09.15 Uhr starten die Pilger am Bahnhof Heiligenstatt mit einem Morgenimpuls. Anschließend pilgert die Gruppe zur Wallfahrtskirche in Heiligenstatt, welche seit 1373 von Wallfahrern aufgesucht wird. Sie beinhaltet einen außergewöhnlichen Reliquienschatz. Nun wird dem 1842 entstandenen idyllischen Kiesweg gefolgt, dem Kreuzweg am Mörnbach. Nach ca. 6 km wird die Michaelikirche in Altötting erreicht, unweit des Kapellplatzes, wo alte Rötelzeichnungen von Jakobspilgern hinterlassen wurden. Zum Abschluss gibt es eine Kurzführung auf dem Kapellplatz und einen Pilgersegen durch einen Kapuzinerpater.

Von Burghausen nach Altötting führt die ganztägige Wanderung (ca. 17 km) am 16. April und 08. Oktober. Ausgangspunkt der Pilgerwanderung auf dem Marien-Wanderweg ist um 08.15 Uhr die Hedwigskapelle auf der Burg zu Burghausen Die Wanderung führt nach einem Morgenimpuls nach Mehring. Dort wird die spätgotische barocke Pfarrkirche St. Martin aus dem 15. Jahrhundert besichtigt. Weiter geht es nach Hohenwart, zur spätgotischen Kirche St. Nikolaus aus Tuffstein mit ihrem schönen Flügelaltar von ca. 1500. Nach einer Mittagspause mit Einkehrmöglichkeit werden die restlichen 10 km auf dem „Fürstenweg“ durch den idyllischen Staatsforst zurückgelegt. Die Pilger erreichen schließlich Altötting mit dem berühmten Kapellplatz. Dort erhalten die Teilnehmer zum Abschluss des Pilgertages einen Pilgersegen durch einen Kapuzinerpater.

Die Teilnehmer werden gebeten an Verpflegung, gutes Schuhwerk und witterungsbedingte Kleidung zu denken. Natürlich sollte man auch über ausreichend Kondition für ca. 7 bzw. 17 km Wegstrecke verfügen. Die Pilgerwanderungen finden bei jedem Wetter statt.

Ein detaillierter Flyer ist kostenfrei im Wallfahrts- und Verkehrsbüro und unter www.altoetting.de erhältlich.

Weitere Infos und Anmeldung:

Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting

Kapellplatz 2a

84503 Altötting

Tel. +49 (0)8671 / 5062 -19

Fax. +49 (0)8671/5062-54

E-Mail: touristinfo@altoetting.de

www.altoetting.de

Andrea Aschauer

Nachrichten