Bayerisches Vogelhorn, ein eckiges Alphorn besonderer Bauart

Kürzlich, bei einem Alphorn Workshop des Alphornorchestern Berlin erschien ein bayerischer Teilnehmer mit einem ungewöhnlichen Alphorn, dessen Bauweise von einem traditionellen Alphorn erheblich abweicht. Man möchte meinen, es sind aneinandergeklebte Kanthölzer mit einem aufgesetzten Schnabel-Trichter.Tatsächlich besteht das eigenartige Holzblasinstrument aus eckigen Holzrohren, die im rechten Winkel in einem runden Schalltrichter münden.  Es sieht nahezu aus wie ein vogelähnliches Gebilde mit einem riesigen runden Schnabel. Dies ist jedoch nicht der Grund für die Namensgebung, sondern der Erfinders, Robert Vogel aus Gotzenberg (kl. Dorf zwischen Amberg und Hersbruck), hat das Horn nach seinem Familiennamen benannt. In langjähriger Tüftelarbeit ist es dem gelernten Schreiner und gstudierten  Instrumentalpädagogen vor ca. drei Jahren gelungen, das Instrument so hinzubekommen, dass alle Töne passen. Er baut die Vogelhörner selbst, zuhause in seiner relativ kleinen, gemütlichen Schreinerwerkstatt. Ausgestattet mit einer historischen Drehbank und weiteren diversen Holzbearbeitungsmaschinen fertigt der Erfinder und Tüftler die Hörner als Unikate. An eine große Serienfertigung ist zunächst nicht gedacht. Für mich war die Begegnung mit Robert Vogel umso interessanter, da Herr Vogel aus meiner Heimatregion stammt und in meiner Heimatstadt Amberg als Musiklehreram dortigen Max-Reger-Gymnasium tätig ist. Kurzum bekundete ich mein Interesse an dem eckigen „Alphorn“ und vereinbarte mit Herrn Vogel einen gemeinsamen Konzerttermin Anfang August auf dem Amberger Marktplatz. Die Marktbesucher staunten nicht schlecht über unsere eigenartigen Instrumente und zollten großen Beifall. Sogleich bildete sich eine Fan-Gruppe zu unsrem Amberger-Vogelhorn-Duo. Erste pädagogische Einweisungen zur Tonerzeugung mit dem sonderbaren Holzblasinstrument waren gefragt. Bereits im kommenden Oktober beabsichtigen wir, das „Amberger Vogelhorn Duo“, auf dem Marktplatz von Amberg/Opf. ein weiteres kulturelles Highlight dieser Art zu veranstalten. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, eines dieser Vogelhörner zu erwerben, sozusagen zur musikalischen Bereicherung der bayerischen Brauchtumspflege in der Bundeshauptstadt.

Helmut Amberger
Verein der Bayern in Berlin e.V.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg