Bayerische Gastlichkeits-Medaille für Claus Linke aus Prien-Atzing

Alljährlich verleiht das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie als zuständiges Ministerium für Tourismus auf der Freizeit- und Reisemesse free bayerische Gastlichkeitsmedaillen an ehrenamtliche Unterstützer.

Zu den fünf heurigen Preisträgern aus ganz Bayern gehörte auch Claus Linke aus Prien-Atzing, der vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland für diese Auszeichnung vorgeschlagen worden war.

In Vertretung von Wirtschafts- und Tourismusstaatssekretär Franz Josef Pschierer sagte Ministerialdirigent Dr. Gert Bruckner bei der Preisverleihung auf der BR-Showbühne: „In kein anderes Bundesland reisen die Menschen so häufig wie nach Bayern. Tourismus in Bayern braucht ehrenamtliches Engagement. Unsere landschaftliche Schönheit, die Seen und Schlösser sowie viele weitere Sehenswürdigkeiten locken die zahlreichen Besucher aus dem In- und Ausland. Aber eines ist auch klar: die Attraktivität Bayerns als Tourismusstandort lebt entscheidend auch von den vielen Helfern vor Ort und ihrem ehrenamtlichen Engagement. Deren persönlicher Einsatz ist unverzichtbar und verdient größten Dank und Anerkennung.“

Die bayerische Gastlichkeitsmedaille erhielten in diesem Jahr Professor Dr. Jürgen Walchshöfer aus Dinkelsbühl, Hans Gsänger aus Roth, Hans-Peter Rickinger aus Abensberg, die ‚Rentnergang‘ aus Jettingen-Scheppach, Eduard Meßthaler aus Petershausen sowie Claus Linke aus Prien am Chiemsee. Claus Linke ist seit vielen Jahren engagierter ehrenamtlicher Mitarbeiter der Chiemseeagenda und unter anderem die Seele der Chiemsee-Ringlinie sowie des Chiemsee Radweges und des Chiemsee-Rundweges. Unermüdlich setzt er sich für die Gestaltung von Internetseiten, Werbemitteln und Fahrplänen ein (siehe www.chiemseeagende.de). Der Preisverleihung wohnte auch Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner bei, er bedankte sich bei Claus Linke mit den Worten: „Als Stimmkreisabgeordneter Tourismuspolitischer Sprecher gratuliere ich und ich freue mich über die Anerkennung von Herrn Linke, der enormen Fleiß und hohe Kreativität bei der Chiemseeagenda gezeigt hat. Mit Herrn Linke wird ein Touristiker geehrt, der sich nicht ins Rampenlicht drängt, aber diese Würdigung hoch verdient hat“.

Foto: Eindrücke von der Preisverleihung für Bayerische Gastlichkeit in München – von links: Florian Schrei, Moderator vom Bayerischen Rundfunk, Claus Linke und Dr. Gert Bruckner vom Bayerischen Wirtschaftsministerium bzw. Foto mit MdL Klaus Stöttner

Nähere Informationen: Claus Linke, Telefon 08051-91155 – www.chiemseeagenda.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg