Bayer. Verfassungstag mit Ehrung des Ludwig-Thoma-Gymnasiums von Prien

Einen lautstarken, aber angemessenen Empfang bereiteten die Unterföhringer Böllerschützen und die örtliche Musikkapelle dem Staatsminister Marcel Huber und den rund 500 geladenen Gästen vor dem neuen Bürgerhaus von Unterföhring, in dessen großem Festsaal gestern die Feier zum Bayerischen Verfassungstag stattfand.

Geladen hatte der Präsident der Bayerischen Einigung und Vorsitzender der Bayerischen Volksstiftung Florian Besold. Als Hausherr begrüßte Andreas Kemmelmeyer, 1. Bürgermeister der Gemeinde Unterföhring mit launigen Worten die Geladenen. Er stellte die vielen positiven Seiten seiner Gemeinde vor, verstand es aber auch gekonnt, noch bestehende Mängel, vor allem in der Verkehrserschließung darzustellen. Er überreichte Florian Besold einen Scheck für die Volksstiftung, einen Gemeindelöwen aus Porzellan und seinen persönlichen Mitgliedsantrag. Dieser leitete dann über zum Thema des Abends: „Selbstverantwortungs- oder Haftungsgesellschaft? Freiheit – Sicherheit – Selbstverantwortung“.

Nach dem Grußwort des Ministers erläuterte Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter in seinem Festvortrag ausführlich das Thema des Abends. Die negativen Einflüsse der Haftungsgesellschaft auf die Volksentwicklung bis hin zum Entscheidungsstillstand stellte er am Beispiel der USA treffend vor und rief dazu auf, die Gott sei Dank in Bayern oftmals noch vorhandene Selbstverantwortung in Wirtschaft, Verwaltung und öffentlichem Leben zu fördern und damit ein hohes Maß an Freiheit beizubehalten, ohne aber die nötige Sicherheit aus den Augen zu verlieren. Er schloss mit den Worten: This is „My way to go“!

So hieß auch der Titel des folgenden Stückes der Bigband des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien. Im Anschluss überreichte Besold den Anerkennungspreis der Bayr. Volksstiftung an die Landesgruppe Bayern der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Die Sudetendeutschen sind heute der 4. Stamm Bayerns. Durch Vertreibung haben sie ihre Heimat Böhmen verloren und oftmals unter schwierigsten Bedingungen in einer schweren Zeit eine neue Heimat bei uns gefunden. Sie waren die wirklichen Europäer der ersten Stunde und sind es bis heute geblieben.

Der Verfassungspreis „Jugend für Bayern 2014“ wurde an die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Geschichte 2013/2015“ des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien für Ihre hervorragende Planung und Umsetzung einer Veranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit 2014 auf der Herreninsel im Chiemsee vergeben. Mit dem Preis verbunden ist eine einwöchige Reise zum Europaparlament nach Brüssel.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete die gemeinsam gesungene Bayernhymne mit neuer (noch inoffizieller) Europastrophe, sowie ein anschließender Empfang der Bayerischen Staatsregierung im Foyer des Bürgerhauses.

Bilder und Texte:Hans Menzinger

591: Orchester des Gymnasiums Prien
592: Bgm. Unterföhring
596: Ansprache Florian Besold
597: Minister Huber
598: Prof. Oberreuter
600: Bigband des Gymnasiums Prien
605: Preisübergabe an Sudetendeutsche Landsmannschaft Bayern
606 ff: Preisübergabe an Gymnasium Prien

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg