Bauernherbstmärkte-Vielfalt im Rosenheimer Land

Ursprung und Kernstück gleichermaßen für den Rosenheimer Bauernherbst sind die vielen Direktvermarktungsmärkte, die es ganzjährig und regelmäßig in Stadt und Landkreis Rosenheim gibt. Zur Bauernherbstzeit von Mitte September bis Anfang November gibt es heuer noch eine zusätzliche Anzahl von eigenen Bauernherbstmärkten. Bei diesen gibt es neben dem breiten Sortiment des täglichen Einkaufs auch die besonderen, für den Bauernherbst gestalteten und erzeugten Produkte. Folgende Bauernherbstmärkte werden heuer angeboten: Samstag, 24. September in Brannenburg (9-14 Uhr Schmankerl- und Pflanzenflohmarkt am Gemeindeparkplatz), Sonntag, 25. September ein Obst- und Bauernmarkt in Nußdorf am Inn (ab 12 Uhr), Freitag, 30. September Schmankerlstraße in Rosenheim von 10-15 Uhr, Samstag, 1. Oktober ab 11 Uhr beim Landgasthof Stahuber in Feldkirchen-Westerham, Montag, 3. Oktober von 10 bis 16 Uhr beim Seppn-Bauer in Bernau, beim Hotel-Gasthof Keindl ab 11 Uhr in Niederaudorf sowie beim Hofcafe Donebauer von 11 bis 16 Uhr in Prutting, Donnerstag, 6. Oktober von 10 bis 14.30 Uhr bei den Caritas Wendelstein Werkstätten in Raubling, Samstag, 8. Oktober von 10 bis 15 Uhr  am Rathausvorplatz in Rimsting, Sonntag, 8. Oktober von 10 bis 14 Uhr in Edling bei der Franziska-Lechner-Schule (mit Pflanzentausch-Aktion), Samstag, 29. Oktober in Rossholzen am Samerberg ab 11 Uhr (nach dem Leonhardiritt) und am Sonntag, 30. Oktober von 9.30 bis 15 Uhr in Rohrdorf bei der Metzgerei vom Gasthof Zur Post.

Andrea Aschauer

Nachrichten