Ausstellung „Sichtweisen“ des Fotozirkel Windrose international

Rainer Nitzsche —  4. Januar 2017

Eine besondere Beziehung des Fotozirkels Windrose zum Samerberg und eine Freundschaft zum Samerberger Künstlerkreis entstand vor einigen Jahren, als unter der Leitung von Gerd Jungwirth die Ausstellungen „Ost-West-Fenster“ und im Folgejahr „Baroni und der Zahn der Zeit“ in Kooperation mit dem Samerberger Künstlerkreis in dessen Ausstellungsräumen in Törwang stattfanden. Der gebürtige Stephanskirchener Gerd Jungwirth lebt in der Märkischen Schweiz, hat aber einen Zweitwohnsitz in Neubeuern und stattet seiner alten Heimat alljährlich längere Besuche ab.
Nun ergab sich für den Fotozirkel Windrose die Möglichkeit, in Kooperation mit dem Bildungswerk Rosenheim eine Fotoausstellung im Bildungszentrum St. Nikolaus unter dem Thema „Sichtweisen“ zusammenzustellen:
Geprägt durch die jeweilige persönliche Geschichte, verbunden mit dem Herkunftsland, der momentanen äußeren Umstände sowie der eigenen Stimmung bringen zehn Mitglieder des Fotozirkel Windrose international, die aus dem Rosenheimer Raum im Südosten –mit Inga Scheer und Dagmar Haitzinger auch zwei Fotografinnen vom Samerberg und aus den Reihen des Samerberger Künstlerkreises- aus der Märkischen Schweiz im Nordosten Deutschlands, aus China und aus Südkorea stammen, ganz unterschiedliche Motive ein, die die persönliche Sichtweise des Fotografen im Moment der Aufnahme zeigen. Auch der Betrachter bringt seine eigene Sichtweise mit. Im Dialog dieser beiden Sichtweisen entfalten die Bilder auf jeden Einzelnen ihre ganz individuelle Wirkung.
Interessenten sind herzlich eingeladen zur Vernissage am Donnerstag, 12. Januar um 19 Uhr sowie zur Besichtigung der Ausstellung vom 13. Januar bis 10. Februar im Bildungszentrum St. Nikolaus in Rosenheim in der Pettenkoferstraße 5. Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr von 8.00 bis 16.00 Uhr sowie bei im Bildungszentrum stattfindenden Veranstaltungen auch samstags.

Rainer Nitzsche

Nachrichten