Atzinger Trachtler begannen Vereinsjahr mit zünftiger Versteigerung

Einen gelungenen Start ins neue Trachenjahr 2016 gab es für die Mitglieder und Gäste vom Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing in deren Vereinshaus bei der traditionellen Christbaum-Feier mit Versteigerung. Hierzu konnte die Vorstandschaft unter anderem Ehrenbürger Michael Anner senior, Dritten Bürgermeister Alfred Schelhas, Hans Menzinger vom Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit des Bayerischen Trachtenverbandes, eine Abordnung des Trachtenvereins „Die lustigen Wildenwarter“ und den Berliner Markthallen-Betreiber Yiannis Kaufmann willkommen heißen. Die musikalische Gestaltung übernahm die „Liablberg-Musi“ mit fünf Jugendlichen aus den Reihen des Atzinger Trachtennachwuchses. Als Versteigerer verstand es Andi Willmann im Beisein der ehemaligen Versteigerer Ernst Rupp und Robert Gmeiner mit viel Witz, Umsicht und starker Stimme, die von den Vereinsmitgliedern gespendeten Waren meistbietend an den Mann oder an die Frau zu bringen. Zum versteigerten Sortiment gehörten unter anderem Schneeschaufeln, ein gebasteltes Vogelhäuschen, Bachhamer Ball- und Sportartikel, Kalender, ein BR-Digitalradio, Säcke voller Kartoffeln, Laternen sowie viel Kulinarisches.

Die nächste Veranstaltung der „Daxenwinkler“ in ihrem Vereinshausist am Freitag, 5. Februar ab 20 Uhr  der „Dax´n – Ball“ mit der Hallgrafen-Musi, mit der Aschauer Faschingsgilde und mit Barbetrieb

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Versteigerungsfeier beim GTEV Atzing

Nähere Informationen: www.trachtenverein-atzing.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg