Atzinger Klöpfelkinder spenden für Schulbildung von Kindern in Ghana

Zweimal im Advent waren Dirndl und Buam vom Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing als Klöpfergruppen in Atzing und Umgebung unterwegs, um nach schönem, alten Brauch freudige Botschaften zu überbringen und gespendetes Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Fast 1.000 Euro kamen von den besuchten Hausbesitzern zusammen, der Trachtenverein rundete den Betrag auf und so konnten inzwischen 500 Euro an die Priener Gemeinderätin und Sozialreferentin Eva Munkler übergeben werden, um in Not geratenen Priener Familien und Alleinerziehenden unter die Arme zu greifen. Die zweiten 500 Euro spendierten die Kinder und das die Klöpfer betreuende Jugendleiterteam an die Stiftung „Regentropfen“. Diese Stiftung der Steyler Missionare wurde 2009 von Pater Moses gegründet, um Kindern und Jugendlichen in Ghana durch eine fundierte Schul- und Berufsausbildung eine Zukunftschance zu geben. Seit vielen Jahren wird die Stiftung von der Pfarrei Degerndorf und von Initiativen aus dem Inntal unterstützt. Aufgrund persönlicher Kontakte mit den Stiftungsgründern und Stiftungsbetreuern entschlossen sich die Atzinger, eine Spende an die Steyler Missionare zu geben. Die Übergabe der Spende nahmen nach einem Gottesdienst und einem Lichtbildervortrag im Pfarrheim von Brannenburg Vorstand Toni Hötzelsperger und Monika Schlosser als Betreuerin der Klöpfergruppen an Pater Dr. Moses Asaah Awinongya SVD im Beisein einer Abordnung des Atzinger Trachtenvereins vor.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Spendenübergabe des Atzinger Trachtenvereins an Pater Moses

Nähere Informationen: www.stiftung-regentropfen.com

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg