Atzinger bereiten sich auf Gaufest 2017 vor – JHV im Vereinshaus

Ein bedeutsames Trachtenjahr steht den Mitgliedern des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ Atzing für das 120. Jahr seines Bestehens bevor. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird die Durchführung des 81. Gautrachtenfestes im Festzelt Atzing vom 27. Juli bis 7. August sein. Darauf wiesen Festleiter Michael Schlosser junior und Vorstand Anton Hötzelsperger bei der überaus gut besuchten Jahresversammlung im Vereinshaus von Atzing hin.

Gut 100 Ehrenmitglieder, Frauen und Männer, Ehrenbürger Michael Anner sowie die Bürgermeister Jürgen Seifert und Alfred Schelhas fanden sich zu dieser Informationsveranstaltung ein. Ehe sich alles um die Gaufestvorbereitungen drehte, informierten Schriftführerin Anja Hötzelsperger, Kassierin Christine Langmann, Jugendleiter Florian Röger und Vorplattler Peter Hötzelsperger von einem ereignisreichen und erfolgreichen Trachtenjahr. Erfolge bei verschiedenen Preisplatteln und Dirndldrahn, die Waldfeste im Buchenwald von Munzing sowie die Teilnahme an kirchlichen Ereignissen prägten das Trachtenleben in Atzing, dank der Waldfeste und verschiedener Spenden kann der Verein mit einer stabilen Finanzlage das große Gaufest angehen. In seinem Grußwort versprach Bürgermeister Jürgen Seifert von der Marktgemeinde Prien die volle Unterstützung für das Gaufest. „Bereits bei den Gaufesten in Wildenwart und zuletzt in Prien haben wir die Hilfe angeboten und so wollen wir auch in Atzing helfend mit dabei sein“, so der Bürgermeister.
Ehrungen
Für langjährige Vereinstreue konnte die Vorstandschaft einige Mitglieder auszeichnen. Das Ehrenzeichen des Vereins für 25 Jahre Mitgliedschaft bekamen Johanna Jell und Christian Steiner. Gar 60 Jahre gehört Balthasar Obermaier dem Atzinger Verein ein, hierfür bekam der ehemalige Fähnrich der Atzinger Trachtler eine Ehrenurkunde.
Neuwahlen
Die Neuwahlen unter der Leitung von Michael Anner senior gingen rasch über die Bühne obgleich es eine große Anzahl von Positionen zu besetzen gab. Bestätigt wurden 1. Vorstand Anton Hötzelsperger, seine Stellvertreter Michael Schlosser junior und Albert Niedermayer, die Bereichsleiter für Aktive, Jugend, Vereinshaus und Vereinsstadel Hans Rauch, Willi Feichtner junior und Anton Schlosser, die Schriftführerinnen Anja Hötzelsperger und Carla Boggusch, die Kassierinnen Christine Langmann und Maria Obermaier, die Vorplattler Peter Hötzelsperger und Florian Hamberger, der Vorsitzende des Jugendleiterteams Florian Röger mit den stellvertretenden Jugendleitern Kathrin Attenberger, Monika Schlosser, Martin Schlosser, Gabi Muschalla, Florian Rauch und Christiane Huber, Fähnrich Martin Schlosser mit den Fahnenbegleitern Florian Hamberger und Christoph Kurz, die Beisitzer Konrad Huber, Jürgen Baumert, Michael Wallner und Maresi Dangl, die Röckefrauenvertreterinnen Bärbel Hamberger und Christiane Huber, die Dirndlvertreterin Marlene Rauch, Musikwartin Christa Rauch sowie die Kassenprüfer Andreas Riepertinger und Florian Rauch.
Gaufest mit Festbaum und Festschrift
Mit Blick auf das Gaufest 2017 gab Bärbel Hamberger bekannt, dass im Winter weitere Bastelarbeiten für das Festzeichen anstehen. Albert Rauch stellte das Konzept der Festschrift vor, die bis Sonntag, 23. April zur Frühjahrsversammlung fertig sein soll und Festleiter Michael Schlosser informierte, dass am 22. April ein Festbaum nach alter Atzinger Tradition zum 120jährigen Vereinsjubiläum aufgestellt werden wird. Zusätzlich zum bisher mit dem Gauverband vereinbarten Festprogramm mit Gaudirndldrahn, Chiemgauer Tanzfest, Gaupreisplatteln, Gauheimatabend und Gaufest (Sonntag, 30. Juli) wird es im Festprogramm noch einen Bieranstich mit der Festmusikkapelle Wildenwart, einen Tanz-Abend der Aktiven, einen Kabarett-Abend der örtlichen Feuerwehr mit Wolfgang Krebs (Kartenvorverkauf am 19.11. und 26.11. von 10-14 Uhr im Feuerwehrhaus), einen Abend mit Heimatminister Dr. Markus Söder und mit der Blaskapelle Prien am Donnerstag, 3. August sowie am Sonntag, 6. August ergänzend zum Gaupreisplatteln einen Trachtenmarkt im Vereinshaus geben. Weitere Termine im Vereinshaus und für die Atzinger Trachtler sind am 3. November die Jahresversammlung vom Förderverein der Blasmusik Wildenwart, am Sonntag, 20. November der Kreisjugendring-Hoagascht und am Sonntag, 27. November eine gemeinsame Busfahrt mit dem Trachtenverein Wildenwart zum Adventmarkt beim Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes in Holzhausen. Feuerwehr-Vorstand Andreas Riepertinger bedankte sich in der freien Aussprache für das gute Miteinander der Ortsvereine in Atzing und unter dem gemeinsamen Dach des Vereinshauses. Mit der Ausgabe eines Jubiläumskalenders anlässlich 120 Jahre GTEV „Daxenwinkler“ Atzing wurde die Versammlung beendet.

Fotos: Hötzelsperger – Ehrungen beim Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing – von links: 1. Vorstand Anton Hötzelsperger, Balthasar Obermaier (60 Jahre), Christian Steiner und Johanna Jell (beide 25 Jahre) und 2. Vorstand Albert Niedermayer.

Nähere Informationen: www.gaufest.bayern oder www.trachtenverein-atzing.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg