Asylbewerber kochen Gerichte aus ihrer Heimat bei Priener Christkindlmarkt

Das Angebot auf dem Priener Christkindlmarkt wird vielfältiger: Erstmals betreiben an den vier Adventwochenenden Asylbewerber einen Stand und bieten Gerichte aus ihrer Heimat an. Nach den sehr guten Erfahrungen mit dem Frühschoppen der Nationen am 03.10.15 auf dem Gelände des Prienavera haben die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde in Prien das Projekt gestartet. Viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligen sich und unterstützen die Asylbewerber bei der Organisation, den Einkäufen, dem Kochen und Betreiben des Standes.
Die Idee des Projektes ist die Möglichkeit der Begegnung zwischen den Asylbewerbern und den Menschen in Prien. Die Asylbewerber bringen sich mit einem Projekt ein und bieten etwas an für alle. Sie sind damit einmal nicht die, die immer Unterstützung und Hilfe brauchen. Sie dürfen zeigen, was sie können und schenken damit einen Einblick in die Kultur, aus der sie kommen.
Eine Einladung an alle: Kommen Sie vorbei und unterstützen sie das wertvolle Projekt.
Wir sind sehr dankbar für Begleitung an den vier Adventswochenenden. Am Mittwoch, 18.11.15 findet um 20.00 Uhr ein Treffen im Katholischen Pfarrheim Prien statt.

Edith Heindl

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg