Angehende Landwirtschaftsmeister am Samerberg zu Gast

Gut zwei Dutzend angehende Landwirtschaftsmeister und Wirtschafter für Landbau von der Landwirtschaftsschule Rosenheim fanden sich vor den Pfingstferien einen Tag lang auf dem Samerberg ein, um sich dort über touristische Möglichkeiten und zu landwirtschaftlichen Einkommensalternativen zu informieren. Den Auftakt des ganztägigen Schulungstages bildeten im Sitzungssaal des Rathauses Grußworte und Informationen von Bürgermeister Georg Huber und von Anton Hötzelsperger, der als Leiter der Gäste-Information Samerberg über die Vielfalt an Wechselwirkungen zwischen Landwirtschaft und Tourismus hinwies. Weitere Stationen zu näheren Betrachtungen von „Tourismus in der Landwirtschaft“ und „Urlaub auf dem Bauernhof“ gab es beim Milchviehbetrieb mit Hofkäserei und Ferienwohnungen von Konrad Moser in Lochen, beim Betrieb von Johann Stuffer in Kohlgrub (u.a. Heuproduktion für Haustiere und Ferienwohnungen) sowie bei Josef Paul in Neubeuern-Nockl, einem Bauernhof mit Milchviehbetrieb, Obsterzeugung, Schnittblumen und Brennerei. Die Organisation des Informationstages übernahmen Andreas Kißner von der Sachgebietsleitung Landwirtschaft der Rosenheimer Landwirtschaftsschule sowie der vom Samerberg stammende und angehende Landwirtschaftsmeister Johannes Stuffer.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke vom Besuch der Rosenheimer Landwirtschaftsschüler im Rathaus von Törwang.

Nähere Informationen: www.aelf-ro.bayern.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg