Amtseinführung der neuen Samerberger Schulleiterin Astrid Gegenfurtner

„I bin de Astrid und jetzt bin i do“: In einer kleinen Feierstunde wurde diese Woche Astrid Gegenfurtner als neue Leiterin der Grundschule Samerberg offiziell in ihr Amt eingeführt. Für ihre neue Aufgabe nannte sie den Wunsch nach einer „Schule, in der die Schüler – und nicht die Fächer – unterrichtet werden“.
Die volle Unterstützung der Gemeinde Samerberg sicherte Bürgermeister Georg Huber zu: „Wir nehmen Sie mit offenen Armen auf“. Die Samerberger Grundschule gleiche einem bestellten Feld, weshalb man sich wünsche, dass die Schulleitung in der bisherigen Form weitergeführt werde. Aufgeschlossen sei man allerdings auch für neue Akzente. Als Vorbereitung auf das Leben sollte die idyllisch gelegene Grundschule den Kindern weiterhin Geborgenheit und Heimatgefühl vermitteln, betonte Huber und wünschte eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Zur offiziellen Amtseinführung gratulierte auch Schulrätin Veronika Käferle und erinnerte an den beruflichen Werdegang von Astrid Gegenfurtner, die zuletzt in Schönau und Rosenheim tätig war. Aufgrund der zahlreichen sportlichen Erfolge Gegenfurtners im Judo sei die Samerberger Grundschule jetzt vielleicht sogar auf dem Weg zur Sportschule, merkte sie humorvoll an. Hohes Verantwortungsbewusstsein und kollegiale Führungsqualität zeichneten die neue Schulleiterin aus, der Käferle eine glückliche Hand und Gottes Segen bei ihren Entscheidungen wünschte: „Der Samerberger Schule geht ein ausgezeichneter Ruf voraus – sorgen Sie dafür, dass dies so bleibt.“
Bereits in der Vergangenheit sei sie immer wieder mit dem Samerberg in Berührung gekommen, bis ihr Weg sie schließlich beruflich hierher geführt habe, so Astrid Gegenfurtner in ihrer Begrüßungsrede. Ihr Ziel sei es, für eine von respektvollem Umgang geprägte Schule zu sorgen, die von Schülern und Lehrern gerne besucht werde und ein Stück Heimat verkörpere. Die Schüler sollten dabei im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stehen. Gegenfurtner dankte besonders ihrer Vorgängerin Elisabeth Kronsteiner, die ihr mit der Schule „einen Schatz übergeben“ habe sowie den Kollegen und ihrer Familie, für die tatkräftige Unterstützung in ihrer neuen Aufgabe.
Musikalisch umrahmten die Lehrerinnen Ulrike Mayer und Simona Lau die Amtseinführung. mc

BU: Eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kollegen, Eltern, Schulamt und Gemeinde wünschten Schulrätin Veronika Käferle (links) und Bürgermeister Georg Huber der neuen Schulleiterin Astrid Gegenfurtner (Mitte).

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg