Altöttinger Pilgerfahrt nach Rosenheim und Aschau im Chiemgau am 8. März – Jetzt anmelden!

Alljährlich unternehmen mehrere hundert Pfarrangehörige aus Altötting und Umgebung eine gemeinsame Wallfahrt in Orte und Regionen, die dem Bayerischen Nationalheiligtum in besonderer Weise verbunden sind. Heuer führt die „Altöttinger Pilgerfahrt“ am Sonntag, 8. März 2015 nach Rosenheim und Aschau im Chiemgau.

Die Pilgerfahrt steht unter der geistlichen Leitung von Stadtpfarrer und Stiftspropst Prälat Günther Mandl. Die organisatorische Leitung liegt seit Jahrzehnten in den bewährten Händen des Altöttinger Wallfahrts- und Verkehrsbüros.
Die diesjährige Pilgerfahrt steht gleichsam auch unter dem „Schutz Mariens“, begegnen wir doch tagsüber mehreren Schutzmantelmadonnen. Die spätgotische Schutzmantelmadonna über dem Eingang zum Oktogon der Gnadenkapelle ist allen Altöttingern wohlbekannt. Auch die Pfarrkirche St. Nikolaus in Rosenheim zeigt in den Marienmonaten Mai bis Oktober eine gemalte spätgotische Schutzmantelmadonna und bei der Schlussandacht in Aschau im Chiemgau dagegen kann eine wunderschöne Schutzmantelmadonnen-Figur, vermutlich um 1632 vom Wasserburger Bildhauer Jacob Laub gefertigt, bewundert werden.

Die zentrale Abfahrt der Busse ist um 8.00 Uhr vom Bahnhof Altötting (Zu- und Rückbringer aus zahlreichen Orten des Landkreises).
Die Ankunft in Rosenheim wird gegen 9.30 Uhr sein. Nach dem Einzug mit der Musikkapelle Altötting und den Fahnenabordnungen zur Pfarrkirche St. Nikolaus werden die Pilger von H.H. Pfarrer Andreas Zach begrüßt, welcher auch über das Gotteshaus informieren wird. Anschließend feiern die Teilnehmer eine Pilgermesse mit Bischof em. Wilhelm Schraml und mehreren Konzelebranten. Die musikalische Umrahmung der Messe, mit Mozarts Missa brevis in F-Dur übernimmt das Gesangsensemble und Instrumentalisten der Max-Keller-Schule sowie der Kirchenchor von St. Josef Altötting-Süd unter Leitung von Anselm Ebner.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen wird gegen 13.30 Uhr ein Stadtrundgang „Im Herzen der Altstadt“ mit geschulten Führern angeboten oder es besteht genügend Zeit für eine Kaffeepause und Freizeit.

Um 14.45 Uhr verlassen die Busse Rosenheim in Richtung Aschau im Chiemgau mit kurzer geführter Rundfahrt durch Aschau. Um 16 Uhr werden die Pilger vom Aschauer Pfarrer Johannes Palus in der Pfarrkirche „Darstellung des Herrn“ vor der imposanten Kulisse der Kampenwand begrüßt. Dieser wird auch kurz auf die Besonderheiten der Kirche eingehen, bevor die Teilnehmer abschließend zur Pilgerfahrt eine Andacht mit Prälat Günther Mandl feiern. Die Rückfahrt der Busse ist für 17.15 Uhr geplant.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und ein Wiedersehen bei unserer traditionsreichen Altöttinger Pilgerfahrt!

Fahrpreis: 22 €
Kinder bis 14 Jahre: 11 €

Programm und Anmeldung ab 10. Februar:
im Wallfahrts- und Verkehrsbüro (im Rathaus)
Telefon (08671) 5062-19 und -38, Fax (08671) 8 58 58
touristinfo@altoetting.de www.altoetting.de
Fotos: G. Zier und H. Reiter

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg